Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Ausstellung: Fletcher’s: Hier strahlt Tina Turner von der Wand

Stolz auf seine Fotografien: DJ und Fotograf Normski. Foto: Bernd Kammerer Stolz auf seine Fotografien: DJ und Fotograf Normski.

Es ist das erste Mal, dass er seine Fotos in diesem großen Format und dazu noch gerahmt sieht: Hier singt Tina Turner, da strahlt der Musiker Goldie in die Kamera, dort sitzt Stevie Wonder am Klavier – alles in schwarzweiß. Fotograf Normski ist überwältigt – von seinen eigenen Bildern. 14 sind es, die hier, im Lokal „Fletcher’s Better Burger & Mischpoké Bowls“ am Oeder Weg, hängen. „Ich brauche ein bisschen Zeit, um mich daran sattzusehen“, gesteht der Mann, der mit bürgerlichem Namen Norman Anderson heißt, jamaikanische Wurzeln hat und morgen seinen 52. Geburtstag feiert. Allerdings in London, wo er auch ursprünglich herkommt. Gearbeitet hat er schon mit und für bekannte Kollegen wie Anton Corbijn und Jürgen Teller. Gastronom Sam Kamran war es, der Normskis Fotos kaufte, die Ausstellung in seinem Restaurant auf die Beine stellte und zudem den Künstler zur Vernissage einlud. Der war ganz gerührt und überrascht.

„Ich habe Normski in London bei einer Party kennengelernt und mir gefielen seine Bilder“, so Unternehmer Sam Kamran, der etliche Lokale in der Mainmetropole besitzt. Doch Kamran mag nicht nur Normskis Bilder, sondern auch seine Musik. Denn der Engländer ist auch DJ – und deshalb legte er am Tag nach der Vernissage gleich noch im Mantis Roofgarden auf. Volles Programm also. (es)

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse