Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
3 Kommentare

Gaumenfreuden beim Deutschen Sportpresseball

Walter Mirwald, Konstantina Dagianta und Jörg Müller. Foto: Bernd Kammerer (.) Walter Mirwald, Konstantina Dagianta und Jörg Müller.
Frankfurt. 

Nur noch wenige Wochen, dann steigt in der Alten Oper das Ereignis des Jahres: der Sportpresseball. Gut 2 300 Gäste erwarten die Veranstalter, der Verband Deutscher Sportjournalisten, der Verein Frankfurter Sportpresse sowie die Presseagentur Metropress.

Circa die Hälfte, nämlich 1 200, wird auch fürstlich Speisen bei dieser rauschenden Ballnacht, die die Band „Silbermond“ musikalisch untermalt. Und nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch können sich die Ballgäste auf so einiges freuen. Etwa auf das Drei-Gänge-Menü, das sich an dem Motto „Rendez-Vous mit Olympia“ ausrichtet. Gut zwei Stunden und etliche Diskussionen waren nötig, dann aber stand fest, was die Macher Jörg Müller von der Agentur Metropress, Walter Mirwald , Vorsitzender des Vereins Frankfurter Sportpresse, und Konstantina Dagianta , Chefin des Restaurants Opéra in der Alten Oper, ihren Gästen servieren. Das sind: als Vorspeise ein pikant gebeizter Yellowfin-Thunfisch auf Guaven-Mangobeet mit knusprig gebackener Wilderwasser-Garnele und Eiskrautsalat.

Rosa gebratenes brasilianisches Rinderfilet unter der Cashewkernkruste mit karamellisiertem Kürbis und Röstzwiebel-Sellerie-Creme als Hauptspeise, und zum Dessert wird Mousse von der brasilianischen Kaffeebohne und Schokolade mit Crème-Brûlée-Kern mit Ananasragout, Cashewkernen und Pistazieneis gereicht.

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse