Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 27°C

Gina-Lisa bekämpft Ekel mit Hypnose

Sonnenbrille, Tarnflecken-Jacke: Das richtige Outfit hat das Frankfurter Model-Sternchen Gina-Lisa Lohfink für den Abflug ins Dschungelcamp jedenfalls ausgesucht. Und vor Gummischlangen hat sie keine Angst. Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst) Sonnenbrille, Tarnflecken-Jacke: Das richtige Outfit hat das Frankfurter Model-Sternchen Gina-Lisa Lohfink für den Abflug ins Dschungelcamp jedenfalls ausgesucht. Und vor Gummischlangen hat sie keine Angst.
Frankfurt. 

Nun ist sie weg. Mit viel Gepose verabschiedete sich Gina-Lisa Lohfink am Flughafen. Jetzt ist die 30-Jährige in Australien, wo sie in der Show „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ gegen elf ähnlich unbekannte Promis um den Titel „Dschungelkönigin“ kämpft. Bis zum Gate hatte sie noch ihren Neuen an der Seite: den Fußballer Emir Kücükakgül . Mehr als einen schnellen Kuss auf den Mund gab’s für den Geliebten aber nicht. „Ich gehe ja nicht in den Urlaub, jetzt werden Kakerlaken gegessen!“ Da kann einem das Knutschen schon im Halse stecken bleiben. Das Model hält die Show für ihre Chance. „Die Zuschauer werden sehen, wie ich wirklich bin“, so Lohfink. Sie reist ja nicht allein, Florian Wess, der Ken auf der neuen Platte „Barbie Girl“, darf auch ins Camp. „Ich bin froh, dass er dabei ist, aber mal sehen, wie wir uns vertragen. Er will ja auch gewinnen“, sagt Gina-Lisa, die sich einer Hypnosesitzung unterzog, „damit ich vor den Viechern nicht so viel Angst habe“. Ob sie mehr Sorge wegen der Krabbeltiere oder der Menschen im Camp haben muss?

Hat eines der unter Z-Promis begehrten Tickets: Marc Terenzi. Bild-Zoom Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst)
Hat eines der unter Z-Promis begehrten Tickets: Marc Terenzi.

„Ich mag keine Menschen, die lügen, falsch, arrogant und hinterlistig sind.“ Na, dann. Im Dschungel trifft sie auch auf Musiker Marc Terenzi , den Ex-Mann von Sängerin Sarah Connor , mit dem Lohfink auch mal zusammen war. „Ich habe ihn lange nicht mehr gesehen.“

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse