E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Stadtgeflüster: Ja, ist denn schon Frühling?

Moderatorin Leni Eckstein und Palmengarten-Chef Matthias Jenny begießen nicht die Blumen, sondern den Frühlingsball. Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst) Moderatorin Leni Eckstein und Palmengarten-Chef Matthias Jenny begießen nicht die Blumen, sondern den Frühlingsball.

Welches Kleid sie bei der fünften Ausgabe des Frühlingsballs tragen wird, das weiß Leni Eckstein noch nicht. Für die Präsentation des Großereignisses gestern am Austragungsort, dem Palmengarten Gesellschaftshaus, hatte sich die Moderatorin von Planet Radio eigens ein Kleid mit Blumenmuster gekauft. „Am liebsten trage ich Schwarz“, sagte die Morningshow-Macherin. „Doch das geht bei so einem Ball natürlich nicht. Ich werde dann wohl etwas Buntes tragen“, kündigte die 29-Jährige an.

Leni Eckstein führt am Samstag, 24. Februar, nicht allein durch das Programm, sondern erhält prominente Unterstützung von Joachim Llambi . Bekannt ist der 53-Jährige vor allem durch seine Rolle als Juror bei der RTL-Tanz-Show „Let’s dance“. „Ehrlich gesagt, muss ich mein tänzerisches Können ein wenig auffrischen und hoffe, dass Joachim Llambi mir dabei vor dem Ball ein wenig hilft“, so Leni Eckstein, für die es zwar nicht der erste Ball ist, den sie moderiert, aber der erste in Frankfurt.

„Ich habe meinen Vertrag eigens verlängert, um dabei sein zu können“, sagt Noch-Palmengarten-Chef Matthias Jenny , der noch in diesem Jahr in den Ruhestand geht und das Anfang Februar bereits hätte tun sollen. Aber weil ihm so viel an dieser Abendveranstaltung liegt, wollte er unbedingt dabei sein. Der Frühlingsball ist eine Benefizball für die Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten; die Einnahmen kommen dem Blüten- und Schmetterlingshaus zugute, das im Palmengarten entstehen soll.

Das dreigängige Galadinner ist eins von vielen Highlights des Abends, der zur langen Nacht wird. „Wir haben schon 180 Kilogramm Fleisch und 2 000 Stangen Spargel bestellt“, rechnete Koch Steffen Haase vor. 22 Köche werden bis zu elf Stunden lang an dem Gala-Menü arbeiten. Und das startet mit einem Frühlingsgemüsebeet mit Minz-Joghurt, Kichererbsen-Creme, geröstetem Sesamspargel, Avocado, Wildkräuter und Pumpernickel-Crunch. Als Hauptspeise wird ein gebratenes Rinderfilet mit Sherry Jus, mit Rinderragout gefüllten Ravioli, sautiertem Pak Choi, Kräuterseitlingen, Gewürzkarotten und Petersilienwurzel-Püree serviert. Die Nachspeise besteht aus einer Petit Four Variation vom Caféhaus Siesmayer.

Auf der Bühne wird Sänger Nevio Passaro stehen, der vor zwölf Jahren bei der RTL-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ den vierten Platz belegte.

Ein Viertel der Karten ist bereits verkauft worden. „Das ist mehr als in den vergangenen Jahren zu dieser Zeit“, berichtet Matthias Jenny. Er rechnet mit 500 Gästen im Saal und 800 Flaniergästen.

(es)

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen