Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

La Belle und Graf zu Solms haben sich vertragen

Bäppi La Belle (r.) und Carl Philipp Graf zu Solms Wildenfels. Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (Presse- und Wirtschaftsdienst) Bäppi La Belle (r.) und Carl Philipp Graf zu Solms Wildenfels.

Die Aura des potenziellen künftigen Bundespräsidenten, des jetzigen Außenministers Frank Walter Steinmeier wirkt wohl Wunder. Denn nach der Verleihung des Ignatz-Bubis-Preises an Steinmeier schlossen die zwei Streithähne Bäppi La Belle und Carl Philipp Graf zu Solms Wilde nfels Frieden. „Er kam auf mich zu und fragte, ob wir den Streit nicht beilegen wollen“, erzählt La Belle, der mit bürgerlichem Namen Thomas Bäppler-Wolf heißt „Ich werde ebenfalls 500 Euro an die Pinguine spenden und wenn es soweit ist, adoptieren wir zusammen einen“, sagt zu Solms Wildenfels. „Das Tier heißt dann ,Bäppi-Carl-Philipp‘“, sagen beide. Der Travestiedarsteller hatte sich unschön über den Grafen, den Schatzmeister des Frankfurter Renn-Klubs, geäußert. Ausdrücke wie „die adelige Oberratte“ fielen. Der Streit wäre auch vor Gericht gegangen, doch Bäppler zahlte die ersten 500 Euro an die Zoologische Gesellschaft. Im Gegenzug stellte das Amtsgericht Frankfurt am Mittwoch das Strafverfahren gegen den 54-Jährigen ein.

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse