Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Mathematiker und Weltmeister am Dudelsack

Als Dudelsackspieler trägt Juan Guretzke natürlich auch schottische Tracht. Foto: Bernd Kammerer Als Dudelsackspieler trägt Juan Guretzke natürlich auch schottische Tracht.
Frankfurt. 

Juan Guretzke war 14 Jahre alt, als er das Instrument fand, das zu seinem werden sollte: den Dudelsack. Das Spiel mit dem Holzblasinstrument beherrscht der 27 Jahre alte Mathematik-Student inzwischen perfekt. Der junge Mann, der vor einem Monat seiner Liebsten in Sinsheim das Jawort gab, ist so gut, dass er 2013 Weltmeister und ein Jahr später Vizeweltmeister wurde – und er durfte als einer von bisher drei Spielern mit dem „Pipebandclub Sydney“, einer der besten Dudelsack-Bands der Welt, an den Weltmeisterschaften in Glasgow teilnehmen.

Das Dudelsackspielen ist für den angehenden Mathematik-Lehrer, der auch Physik unterrichten wird, eine Herzensangelegenheit. Täglich eine Stunde und mehr übt der mehrfache Deutsche Meister im Wohnzimmer auf dem Instrument, das nicht gerade leise ist. „Wir wohnen in einer Wohnung in einem Haus mit vier Parteien, aber Ärger hat es bisher noch nicht gegeben“, sagt Guretzke. Dass sich das Proben lohnt, haben gestern einige Fußgänger an der Brückenstraße mitbekommen, wo er eine kurze, aber um so intensivere Kostprobe seines Könnens gab.

Noch viel mehr Zuhörer, nämlich im besten Fall 5 500, wird er am Samstag, 12. November, haben. Dann steigt in der Festhalle das „Deutschland Military Tattoo“, wobei Tattoo nicht für die Körperbemalung, sondern für den Zapfenstreich steht. Dabei präsentieren international erfolgreiche Marching-Bands aus verschiedenen Nationen, was sie können.

Unter der musikalischen Leitung von Major Jason Griffith aus Großbritannien sorgen unter anderem die „Pipers of the World“ für den richtigen Ton. Mit von der Partie sind auch die „Facinating Drums“ und von der hessischen Bergstraße kommt das „Musikcorps Bickenbach.“ Mit dabei sind übrigens auch die „Red Hot Chilli Pipers“, die zeigen, dass die traditionellen Dudelsäcke auch modern rocken können.

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse