Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Model für einen Tag

Mit dem Sport ist es vorbei, aber Pascal Behrenbruch kann immer noch ins Model-Geschäft einsteigen. Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (.) Mit dem Sport ist es vorbei, aber Pascal Behrenbruch kann immer noch ins Model-Geschäft einsteigen.
Frankfurt. 

Was macht eigentlich der Europameister im Zehnkampf Pascal Behrenbruch ? Gestern war er für ein Fotoshooting in Frankfurt unterwegs. Und auch sonst hat sich sein Leben ziemlich verändert und das nicht nur, weil er Vater geworden ist. Scheinbar spielt der Sport nun nicht mehr die erste Geige. „Wenn man mal Weltspitze war und nun dafür kämpfen muss, zum Mittelmaß zu gehören, das ist schon hart“, so der Athlet während der Pause bei den Aufnahmen für das Magazin „Frankfurter“ im Frankfurter Hof.

Das wäre auch eine mögliche Karriere für Behrenbruch: Model. Die Maße jedenfalls stimmen und kamerascheu ist der 31-Jährige auch nicht, der gelernter Informatikkaufmann ist. „Ich habe viel Erfahrung in meiner Zeit als Sportler gesammelt“, die könnte er weitergeben. „Ich mache Leichtathletik seitdem ich sechs Jahre alt bin, irgendwann will man das nicht mehr“, so Behrenbruch, der allerdings akut unter keiner Verletzung leidet. Ganz zurückziehen vom Sport, das möchte er sich auch nicht. „Ich habe schon überlegt bei der Eintracht oder beim DFB als Fitnesstrainer zu beginnen.“ In der Leichtathletik würde man als Trainer nicht genug verdienen. Doch am Hungertuch muss er nicht nagen, da hat er in seiner Zeit als Europameister vorgesorgt.

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse