E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Stadtgeflüster: Mousse T am Plattenteller

Legten gemeinsam im Chinaski auf: Der Frankfurter DJ Julian Smith (links) und Musikproduzent Mousse T. Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (.) Legten gemeinsam im Chinaski auf: Der Frankfurter DJ Julian Smith (links) und Musikproduzent Mousse T.
Frankfurt. 

Für den King of Pop Michael Jackson mixte er und für die Musik-Ikone Tom Jones schrieb er den Megahit „Sexbomb“. Nun sitzt der Musikproduzent Mousse T bei Poptitan Dieter Bohlen in der Jury der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“.

„Wir haben vergangene Wochen hier in Frankfurt angefangen“, erzählt der 51-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Mustafa Gündogdu heißt. „Es läuft alles viel ruhiger und geschmeidiger, als man es sich vorstellen könnte“, sagt Mousse T, der bereits vor fünf Jahren Fernseh-Erfahrung sammelte. 2012 war er der Jurypräsident in der von Linda de Mol moderierten Sat.1-Talent-Game-Show „The Winner Is. . .“.

Vor Kurzem nun schaute er wieder in der Mainmetropole vorbei. Ganz entspannt und gekonnt brachte er im Chinaski, dem Lokal an der Bockenheimer Landstraße, gemeinsam mit seinem Kumpel, dem Frankfurter DJ Julian Smith , die Menge zum Tanzen. Bis in die frühen Morgenstunden standen die beiden hinter den Plattentellern und legten auf.

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen