Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Leberecht Stiftung sammelt auf der Freßgass': Samstag ist die große Leberecht-Sammlung: Helfen auch Sie!

Am Samstag ab 11 Uhr sammeln Prominente für die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung auf der Freßgass' Geld für den guten Zweck. Die Stiftung unterstützt Jugendliche im Rhein-Main-Gebiet. Kein Cent des gespendeten Geldes wird in die Verwaltung gesteckt, alles kommt bei den Bedürftigen an.
300 bunte Rosen zum Verteilen am Samstag und eine Geldspende, in Euroscheinen integriert in den Strauß: Event-Designer Erhard Priewe unterstützt die Leberecht-Sammlung am morgigen Samstag auf der Freßgass’. Foto: Rainer Rüffer 300 bunte Rosen zum Verteilen am Samstag und eine Geldspende, in Euroscheinen integriert in den Strauß: Event-Designer Erhard Priewe unterstützt die Leberecht-Sammlung am morgigen Samstag auf der Freßgass’.
Frankfurt. 

Der Mann hat ein gutes Herz. Ein Herz für benachteiligte Jugendliche. Der Event-Designer und Blumenexperte Erhard Priewe gehört zu den langjährigen Förderern der Leberecht-Stiftung dieser Zeitung. Priewe unterstützt die große Sammlung für die Stiftung auf der Freßgass’ am morgigen Samstag mit einem riesigen Strauß von 300 bunten Rosen, in dem noch 200 Euro in Geldscheinen stecken.

Johanna Höhl Bild-Zoom Foto: Stadtredaktion Frankfurt
Johanna Höhl
Priewe ist aber nur einer unter vielen, die sich morgen zwischen 11 und 15 Uhr am Freßgass’-Brunnen für die gute Sache engagieren. Sponsoren wie die Kornmayers Manufaktur für Senf und Öl, die Bäckerei Eiffler, die Binding-Brauerei, die sogar ein eigenes Leberecht-Bier braut, die Fleischerinnung oder auch Gastronomen wie die Chefs des Hotels Maingau sorgen für Speis’ und Trank.Seit über 60 Jahren hilft die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung Kindern und Jugendlichen, die benachteiligt sind. Es ist die älteste Stiftung einer Lokalzeitung in Deutschland. Mitarbeiter des Verlages kümmern sich darum, dass die Spenden dort ankommen, wo sie notwendig sind.

Marie Nauheimer Bild-Zoom Foto: Salome Roessler
Marie Nauheimer
Auf der Freßgass’ wird jedes Jahr vor dem ersten Advent Geld für die Stiftung gesammelt. Vergangenes Jahr kamen – auch dank der großzügigen Schecks von Volksbank, Sparkasse und dem Sparkassen- und Giroverein – über 50 000 Euro zusammen. Auch in diesem Jahr werden rund 70 Prominente aus Wirtschaft, Sport, Kultur, Gastronomie und Politik mit großem Engagement am ersten Adventswochenende Geld auf der Gass’ sammeln.Natürlich gibt es ein anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm. Die professionelle Moderation der Sammelaktion übernehmen freundlicherweise wieder die Kollegen Hans-Dieter Hillmoth, Silvia Stenger, Horst Hoof und Julia Nestle von Radio FFH. Sie lassen den Nachmittag mit Livemusik und mit den prominenten und allen freiwilligen Helfern – und natürlich mit allen Spendern – weihnachtlich beschwingt werden.

Großer-Rat-Präsident Axel Heilmann mit dem Prinzenpaar – alle kommen zur Sammlung. Bild-Zoom Foto: Christian Christes
Großer-Rat-Präsident Axel Heilmann mit dem Prinzenpaar – alle kommen zur Sammlung.
Die Reihe der Sammler liest sich wie die Gästeliste eines großen Stadtempfangs: Das Frankfurter Prinzenpaar wird sich die Ehre geben. Ebenso ein ganze Reihe von Politikern wie der Wissenschaftsminister Boris Rhein oder Oberbürgermeister Peter Feldmann . Schauspieler Michael Quast schaut vorbei und wird mit der Spendenbüchse herumlaufen.


Ilse Schreiber verlegt ihren Fleischwurststand diesmal für die Sammlung auf die Freßgass’. Bild-Zoom Foto: Rainer Rüffer
Ilse Schreiber verlegt ihren Fleischwurststand diesmal für die Sammlung auf die Freßgass’.
Auch der Polizeipräsident Gerhard Bereswill sammelt mit. Mit dabei ist auch Reederin Marie Nauheimer , die seit Jahren zusammen mit ihrem Vater Anton mitmacht. Auch die Apfelweinexpertin Johanna Höhl wird eifrig mitarbeiten für die gute Sache – und heißen Apfelwein ausschenken, den Sie gegen eine Spende verkosten können.

Zum erstem Mal ist auch Ilse Schreiber, die Kult-Fleischwurstverkäuferin aus der Kleinmarkthalle, dabei. Natürlich bringt sie Fleischwurst mit. Schauen Sie also am morgigen Samstag zwischen 11 und 15 Uhr auf der Freßgass’ vorbei, trinken Sie mit uns ein Gläschen und spenden Sie ordentlich – das Geld ist gut angelegt.
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse