E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

The Queen! Loyal Toast, Pumpernickel und Dudelsack

Die Queen, eingerahmt von Ministerin Eva Kühne-Hörmann und Konsul Andreas Fabritius. Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (Presse- und Wirtschaftsdienst) Die Queen, eingerahmt von Ministerin Eva Kühne-Hörmann und Konsul Andreas Fabritius.

Der 92. Geburtstag der Queen, Königin Elisabeth II ., wurde zum vierten Mal im Restaurant Opéra in der Alten Oper kräftig gefeiert. Andreas Fabritius , Britischer Honorarkonsul für Hessen, und seine Frau Prof. Chiara Zilioli Fabritius , Generaldirektorin der EZB, luden am Dienstag zum Empfang.

Jedes Jahr feiert London am zweiten Samstag im Juni den Geburtstag der Queen, der am 21. April ist, offiziell mit einer Parade.

In Frankfurt begrüßte – very british – Thomas Wandt mit seinem Dudelsack 250 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Konsulaten aus aller Welt. Kleine Schwarze, royalblaue Kleider, blumige Sommerröcke, Perlen- und Goldketten mischten sich zu dunklen Anzügen und schwarzen Lackschuhen bei Sekt, Pumpernickel-Canapés und britischen Fingersandwiches mit Gurke oder Lachs.

Fabritius wies darauf hin, dass dieser Geburtstag der Queen der letzte sei, den das britische Königreich als EU-Mitglied feiere. „Unsere Beziehung zu Europa bleibt aber herzlich“.

Die Hessische Landesjustizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) sagte, dass sich Hessen ein anderes Ergebnis bei der Brexit-Abstimmung gewünscht hätte. „Die Welt ist viel besser als zu Beginn der Amtszeit der Queen, darum sollten wir auf jeden Fall positiv gestimmt sein.“ Sie erwähnte die Entkolonialisierung, den kalten Krieg und den Nord-Irland Konflikt.

Sir Sebastian Wood , Britischer Botschafter in Deutschland mit Sitz in Berlin, versprach, dass das Vereinigte Königreich zwar die EU verließe, „aber nicht Europa. Wir halten bedingungslos zu unseren europäischen Freunden.“

Den „Loyal Toast“ mit Champagner und die Worte „The Queen!“ bestärkte das Finanzplatzorchester Frankfurt unter der Leitung von Klaus Albert Bauer mit der Britischen Nationalhymne „God save the Queen“. Ein zweiter Loyal Toast ging an Frank-Walter Steinmeier. „Der Bundespräsident!“, rief der Botschafter aus und erhob erneut sein Glas. Auch die deutsche Nationalhymne wurde laut und innig mitgesungen. Dass das Finanzplatzorchester im Anschluss ein James Bond-Medley anstimmte und mit dem Titel „Goldfinger“ begann, war sicherlich kein Zufall.

(bi)

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen