Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Torschützenkönig mit Faible für Gemüse

Herzlich gern: Dieter Müller (li.) und Johanna Höhl präsentieren mit Koch Gerald Wüchner gesunde Rezepte bei der Deutschen Herzstiftung. Foto: Bernd Kammerer (.) Herzlich gern: Dieter Müller (li.) und Johanna Höhl präsentieren mit Koch Gerald Wüchner gesunde Rezepte bei der Deutschen Herzstiftung.
Frankfurt. 

Ernährung ist eine wichtige Komponente, um gesund zu bleiben. Das wissen wohl nur wenige Menschen besser als der ehemalige Fußballprofi Dieter Müller . Der Torschützenkönig der Europameisterschaft 1976 und ehemalige Präsident der Offenbacher Kickers erlitt im September 2012 einen Herzinfarkt und lag anschließend im Koma. „Danach habe ich meine Ernährung komplett umgestellt“, erzählt der 62-Jährige.

Nun war er mit seiner Frau Johanna Höhl vor Kurzem bei der Präsentation des neuen Kochbuches der Deutschen Herzstiftung „Mediterrane Küche . . . Genuss und Chance für ihr Herz“ aus der Feder des mehrfach prämierten Kochs Gerald Wüchner . Obwohl er Nationalspieler war, erhielt er damals selbst keine Ernährungstipps. „Ich mache das anders und achte in meinen Fußballschulen darauf, was die Kinder essen, die zu mir kommen“, erzählt Müller, der ein Faible für Suppen hat. „Ich esse jetzt mehr Fisch als Fleisch und viel Gemüse. Das tut mir sehr gut und ich habe dadurch auch enorm an Gewicht verloren: 15 Kilogramm“, so Müller. Er plädiert dafür, Ernährungskunde an Schulen einzuführen.

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse