E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Tribut an ein Genie

Ein großer Bowie-Fan: DJ Heinz Felber. Foto: Bernd Kammerer (Presse- und Wirtschaftsdienst) Ein großer Bowie-Fan: DJ Heinz Felber.
Frankfurt. 

Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren starb David Bowie. Das war für DJ Heinz Felber , einem der Pioniere der House-Musik, Grund genug, diesem Rockstar am Samstag einen Abend zu widmen. Im Parkhaus WK 16 an der Walter-Kolb-Straße legte er bis in die frühen Morgenstunden Bowies Songs auf. Selbst kennengelernt hat er den einflussreichen Musiker nie. „Aber er und sein Werk begleiten mich schon seit den 70er Jahren“, sagt Felber, der aus Österreich stammt und Bowie auch nur einmal live gesehen hat – und zwar in Wien. „Das Androgyne an ihm hat mich immer schon fasziniert“, sagt Felber, der die Nacht unter das Motto „Bowie & Glamrock, eine Reise mit Heinz Felber“ gestellt hatte. „Ich habe von David Bowie sehr viel gelernt. In meinen Augen war er ein Genie.“

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen