Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Tue Gutes und esse dabei...

Auch Fingerfood macht glücklich: Aber beim großen Küchenfest in der Villa Merton serviert Koch André Großfeld mit Kollegen auch anderes. Darüber freut sich Christina Ringer Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET Auch Fingerfood macht glücklich: Aber beim großen Küchenfest in der Villa Merton serviert Koch André Großfeld mit Kollegen auch anderes. Darüber freut sich Christina Ringer
Frankfurt. 

So schnell vergeht die Zeit: Zwei Jahre ist es her, dass Koch André Großfeld in der Villa Merton seinen Job aufgenommen hat. Und auch die Journalistin Christina Ringer hat Grund zu feiern, denn sie sitzt seit gut zwei Jahren im Vorstand des Union International Clubs, dessen Residenz die Villa ist. Und wenn Großfeld Fröhliches mit Gutem verbinden kann, dann tut er es. So auch am kommenden Sonntag, wenn in der Villa die dritte Küchenparty stattfindet. „Die Feier steigt in Zusammenarbeit mit der Stiftung Kinderherz“, erklärt Großfeld. „An sechs Food-Stationen schlemmen die Gäste sozusagen für den guten Zweck“, sagt er, der das Fest für den guten Zweck zum kulinarischen Gipfeltreffen machte. Denn das famose Küchenteam des Restaurants der Villa ist am Start und Großfeld kocht nicht allein, sondern mit Zwei-Sterne-Koch Andreas Krolik aus dem Lafleur-Restaurant, der vor Kurzem vom Gault Millau zum „Koch des Jahres 2017“ gekürt wurde. Mit von der Partie sind Christoph Rainer , Küchenchef im Tiger-Gourmetrestaurant, der auch mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde, sowie der Sternekoch Christopher Wilbrand .

(es)
Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse