Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Bau des neuen Gerätehauses nimmt Gestalt an

Die Stadt kann die Aufträge für den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses in Falkenstein vergeben. Wie Bürgermeister Leonhard Helm (CDU) am Mittwoch im Bauausschuss mitteilte, liegt inzwischen ein entsprechender Bescheid aus dem Innenministerium vor.
Falkenstein. 

Die Stadt kann die Aufträge für den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses in Falkenstein vergeben. Wie Bürgermeister Leonhard Helm (CDU) am Mittwoch im Bauausschuss mitteilte, liegt inzwischen ein entsprechender Bescheid aus dem Innenministerium vor.

Helm ließ im Ausschuss erste konkretere Planskizzen der neuen Feuerwache verteilen. Darauf ist nicht nur der Baukörper zu sehen, sondern auch seine Positionierung im Zwickel zwischen Nüringstraße, Feldbergstraße und Taunusstraße. Nach der gegenwärtigen Planung wird die Nüringstraße dann zur Sackgasse in Richtung Feldbergstraße. Von der Feldbergstraße aus führt ein Fußweg rechts und an der Rückseite des Gerätehauses vorbei zur Nüringstraße und endet dort am Wendehammer.

Das Feuerwehrdepot gliedert sich in zwei Teile. Links ein dreigeschossiges Sozialgebäude mit Umkleidekabinen und Werkstatt im Erdgeschoss, Jugendraum, Büro und Toiletten darüber sowie Schulungsraum und Küche oben auf. Rechts der Garagentrakt. Als Fahrzeughalle vorgesehen ist eine sehr einfache Konstruktion in Fertigbauweise in Holz oder Stahl. Diese, so Helm, habe nicht nur den Vorteil, dass sie recht günstig zu erstellen sei, es gehe auch schnell. Wichtig sei vor, dass die Feuerwehrautos zum Herbst 2013 wieder ein festes Dach über sich haben.as

(Alexander Schneider)
Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse