E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Bei diesem Prinzen ist der Bär los

Von Das Prinzen-Rätsel der Taunus Zeitung geht heute in die nächste Runde. Wer wird in der diesjährigen Kampagne das Zepter schwingen und die Oberurseler Narren regieren? Wir stellen die königliche Hoheit vor.
Bilder >
Oberursel. 

Okay, im ersten Teil unseres Prinzen-Rätsels haben wir nicht allzu viel über die künftige Tollität verraten. Doch das wird sich jetzt ändern. Dieser weiße Eisbär, ein Kostüm des CV Stierstadt, lässt schließlich niemanden kalt.

Die Tollität, die wir suchen, ist ein Mann, ein Bär von einem Mann sozusagen. Unser künftiger Prinz ist gut zu Fuß. Das muss er auch sein, denn viele Jahre lang ist er in seinem Heimatverein in der Fußgruppe beim Taunus-Karnevalszug mitmarschiert. Dabei hat er auch dem einen oder anderen ahnungslosen Passanten einen kleinen Streich gespielt. Deshalb dürfte sich so mancher Ordnungshüter wohl an unsere Hoheit erinnern. Aber keine Angst, es war alles ganz harmlos.

Aber nicht nur laufen, auch schnell rennen kann seine Hoheit. Als Kind kickte er im Fußballverein, immer auf wechselnder Position. Heute spielt er zwar nicht mehr, aber die Liebe zum Fußball ist geblieben. Wenn es seine Zeit erlaubt, dann schaut er sich die Heimspiele seines Lieblingsvereins, der Frankfurter Eintracht, an.

Unser Prinz in spe ist nicht nur im Fußball vielseitig einsetzbar. Genauso verhält es sich auch vor, während und in der Kampagne. Als Steppke stand er als Redner in der Bütt, er kann aber auch Mottowagen bauen und als Tänzer macht er ebenfalls eine gute Figur. Klingt doch ganz nach einem geselligen Menschen, oder? Das ist unser Gesuchter auch, und so kommt es, dass er viele Freunde und Bekannte in anderen Karnevalvereinen hat.

Vielleicht kennen Sie ihn ja auch? Falls das so ist, dann zücken Sie eine Postkarte und schreiben Sie den Namen des künftigen Prinzen darauf. Das Ganze schicken Sie an die Adresse: Taunus Zeitung, Stichwort Prinzenrätsel, Schwedenpfad 2, 61348 Bad Homburg. Einsendeschluss ist Samstag, 9. November.

Zu gewinnen gibt es wieder viele schöne Preise. Zum Beispiel ein Büfett-Gutschein für Zwei im Oberurseler Mövenpick-Hotel oder auch Service-Gutscheine fürs Auto von der Firma Schubnell. Natürlich werden auch wieder Eintrittskarten für die Veranstaltungen des Narrenrates verlost.

Eintrittskarten für die Inthronisation des Oberurseler Prinzen am 11. November in der Stadthalle kosten 11 Euro. Sie können bei allen Oberurseler Fastnachtsvereinen oder per E-Mail an inthro@narrenrat-oberursel.de bestellt werden. Beginn in der Stadthalle ist um 20.11 Uhr.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen