E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Bilder erzählen Geschichten

Von In der musisch-bildnerischen Werkstatt (MBW) zeigen Gunnar Kelm und Gunter Franke Landschaften, Städteansichten und Porträts.
Gunter Franke (links) und Gunnar Kelm stellen in der musisch-bildnerischen Werkstatt aus.	Foto: ksp Gunter Franke (links) und Gunnar Kelm stellen in der musisch-bildnerischen Werkstatt aus. Foto: ksp
Friedrichsdorf. 

Das Naturschauspiel ist dramatisch: Wilde Wolkenfetze in Lila jagen über den Himmel. Der kleine Bauernhof mit den roten Steinen scheint sich in die Kuhle einer Düne hineinzuducken, um Schutz vor dem rauen Wetter zu suchen. "Das war auf der dänischen Insel Römö. Das Motiv habe ich aus der Erinnerung gemalt", erzählt Gunnar Kelm. Der Künstler, der jetzt gemeinsam mit Gunter Franke in der MBW ausstellt, hat eine Vorliebe für alles Nordische: Schlanke Birken trotzen auf seinen Leinwänden dem Wind, und immer wieder sind es Wolkenspiele in allen Grautönen, die Kelm auf seiner Palette mischt und die dann alle Blicke auf sich ziehen.

"Die Wolken sind das Entscheidende auf meinen Bildern", erklärt Kelm, der Jahrgang 1924 ist. "Das hat sicher mit meinem Hang zum Meer zu tun. Ich war früher Seeoffizier." Die Wolken werden auf seinen großformatigen Bildern zum Sinnbild für Emotionen. Von seinen Reisen zu seinen Wurzeln – Kelms Mutter stammte aus dem Baltikum – erzählen seine mit leidenschaftlichem Pinselstrich komponierten Gemälde. Zu seinen kraftvoll umgesetzten Naturthemen gesellen sich zudem ausdrucksstarke Porträts. Seine expressive Öl- und Acrylmalerei bildet einen reizvollen Gegenpol zu den eher grafischen, mit feinsinnigen Strichen gearbeiteten Landschaften und "Häuserporträts" des Köpperners Gunter Franke.

Mit schwarzer Tusche

Franke, ein gebürtiger Hamburger, lebt seit 1972 mit seiner Familie in Köppern. Schon lange ist er nicht mehr nur Mitglied der MBW, sondern gibt auch Zeichenkurse. Schwarze Tusche, Faserstifte und Wasserfarben auf Acrylfarbenbasis sind Frankes Handwerkszeug. Zu seinen Landschaftsbildern inspirieren ihn Reisen in mediterrane Gefilde: Fincas mit Natursteinmauern und Ausschnitte von malerischen Straßenzügen auf Ibiza, sanfte Hügel mit Hainen voll kleiner Orangenbäume und ein besonders charaktervoller Olivenbaum auf Mallorca: Franke fängt mit seinem Zeichenstift Szenen ein, die klar und ästhetisch daherkommen.

Auch Ansichten und "Häuserporträts" aus den vier Stadtteilen Friedrichsdorfs sind in der Schau zu sehen. "Ich zeichne Gebäude oder Landschaften, die für mich eine Geschichte erzählen", berichtet Franke. Wenn er unterwegs ist, hat er immer kleine Zettel für Skizzen dabei. Wie wichtig die Natur als Inspirationsquelle ist, beweist die Auswahl aus seinem seit vielen Jahren geführten "Baumskizzenbuch": Ausschnitte imposanter Kastanien und Weiden hat er mit schlichtem, aber für ihn typisch perfektionistischen Strich in colorierten Bleistiftzeichnungen festgehalten. Das gewisse Etwas ist ein kleines Bild im Bild: Dort hinein hat Franke Hinweise gezeichnet, wo er die beeindruckenden Baumriesen gefunden hat. "Die Weiden habe ich im belgischen De Haan entdeckt, die Kastanie unterhalb der Sababurg", erzählt er. Und er "würzt" seine Baumskizzen mit einer Prise Poesie: In Schönschrift hat er hier und da ein paar Verse zu dem Naturerlebnis verfasst.

"Mein Erkennungszeichen ist das Weglassen", schildert Franke. "Ich male und zeichne auch nicht gerne bis zum Rand. Der Gesamteindruck soll dann die Lücken schließen", sagt er. Franke hatte auch beruflich mit der Kunst zu tun: Nach einer Lehre als grafischer Zeichner hat er an der Werkkunstschule Köln studiert und war dann in Frankfurter Werbeagenturen als Grafiker, Layouter und Art-Director beschäftigt.

Die Ausstellung wird heute um 14.30 Uhr in den Räumen der MBW eröffnet. Zu sehen ist die Bilderschau am Sonntag von 11 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 24. November, von 14.30 bis 18 Uhr und am Sonntag, 25. November, von 11 bis 18 Uhr.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen