E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Einkaufsspaß zu später Stunde

Von Die Aktion gibt es zwar öfters, aber die Einzelhändler in der Kleeblatt-Stadt haben zum Abend des späten Einkaufs immer wieder neue Ideen.
Richtig viel los beim Einkaufsabend im Feldbergcenter: Da freut sich sogar der Hund.	Foto: Saltenberger Bilder > Richtig viel los beim Einkaufsabend im Feldbergcenter: Da freut sich sogar der Hund. Foto: Saltenberger
Neu-Anspach. 

Das ging gerade noch mal gut. Während ab Samstag der Regen manches Wochendvergnügen im Freien vermieste, war es für das Late Night Shopping optimal, und so machten sich viele zur nächtlichen Einkaufstour auf.

Dabei hatten sie immer die Wahl zwischen den Hotspots im alten Ortskern und der neuen Mitte, aber viele sah man erst hier und später dort. Der Gewerbeverein präsentierte Neu-Anspach als Einkaufsstadt, und die Geschäfte stellten neben den Dauerbrennern so manche Sonderaktion heraus.

Neben dem Geschäftlichen kam der Unterhaltungswert beim Einkauf zur späten Stunde nicht zu kurz. Für viel wird er sogar für ein Stadtbummel ausschlaggebend gewesen sein.

Das Angenehme wurde mit dem Nützlichen verbunden, und wo, wenn nicht in der Shopping-Nacht, feiern die Kunden auch dort, wo sie einkaufen. Beispielsweise die der Breitestraße, im Dreieck zwischen Rahmen- und Fotoladen, Raumausstatter Jäger und Zugpferd Hellos-Modehaus. Hier ein Cocktail, dort etwas vom Grill oder ein Sekt am Schwedenfeuer zur Mittsommerzeit. Zwischen dem Gegenpol zur Breitestraße, dem Ende der Usastraße, gab es einige Stationen, die zu einem Abstecher einluden. So die Buchhandlung Weddigen, Pizzeria Roma bis zur Metzgerei Henrici oder auf der anderen Seite das „Unterzentrum“ Langgasse mit Geschenkehaus Wörner und Schmitt und Brennstoff Adam. Partymäßig war Elektro-Datz Endstation, denn das Zelt mit Live-Musik riegelte die Straße ab, und hier staute sich auch die Stimmung.

Es war ein Straßenfest im kleinen, es wurde getanzt, und die Schlepperfreunde, die schon einige Stadtouren hinter sich hatten, machten ebenfalls hier Endstation.

Tanzen und shoppen

Ein eigener Kosmos ist die Neue Mitte um das Feldbercenter und dem „Schuh-Planeten“ Weidner, dessen Gravitation vor allem auf das weibliche Geschlecht stark einwirkt. Aber auch das Feldbergcenter mit seiner Geschäftevielfalt war an diesem Abend sehr gut besucht, und die Besucher wurden mit brasilianischen Klängen von einem DJ in Fußballlaune gehalten. Kinder wurden exotisch geschminkt, Cocktails gab es auch hier sowie eine Zumba-Show.

Alles in allem war die jüngste Late Night so gut wie lange nicht mehr, dem Wettergott sei dank, der sich ein paar Einkaufsgutscheine redlich verdient hatte.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen