E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Prinz liebt Sportwagen

Das Prinzen-Rätsel geht heute mit der vierten und letzten Folge zu Ende. Jetzt heißt es also noch ein Mal aufpassen und mitraten.
In der nächsten Zeit wird man den künftigen Karnevalsprinzen wohl mit einem solchen flotten Gefährt in Orschels Gassen sehen. Foto: Storch In der nächsten Zeit wird man den künftigen Karnevalsprinzen wohl mit einem solchen flotten Gefährt in Orschels Gassen sehen. Foto: Storch
Oberursel. 

Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte, heißt es doch so schön. Unsere künftige Hoheit liebt außergewöhnliche fahrbare Untersätze. Nach seiner Kampagne wird der Prinz in spe wohl öfter mit so einem Modell in den Straßen der Altstadt unterwegs sein. Schließlich ist der Grund dafür, dass er allein die kommende Kampagne bestreitet und nicht, wie ursprünglich geplant, gemeinsam mit "seiner Prinzessin", dass er bald Papa wird und einer Hochschwangeren der Stress, den so ein Amt eben auch mit sich bringt, nicht mehr zuzumuten ist. Die TZ drückt dem "Dreigestirn" an dieser Stelle die Daumen und wünscht alles Gute.

Biker-Gottesdienst

Eine neue große Aufgabe wird unser Prinz also demnächst haben, aber es gibt noch weitere Dinge, für die er sich leidenschaftlich interessiert. Aus seinem Hobby hat er inzwischen einen Beruf gemacht, und man kann sagen, dass es dabei "heiß hergeht". Wenn er nicht in Sachen Fastnacht unterwegs ist, dann finden Sie unseren künftigen Prinzen ganz sicher in der heimischen Garage. Dort pflegt er mit Hingabe seine Motorräder. Sein größter Stolz ist jedoch sein Sportwagen, ein ganz besonderes Modell.

Außerdem unterstützen er und seine Frau den Verein christlicher Motorradfahrer. "Wenn Biker-Gottesdienst ist, dann helfen wir als Ordner aus und sorgen dafür, dass der Corso in Ruhe durch die Straßen Frankfurts fahren kann", erzählt er. Außerdem bekommen die Orscheler einen sehr sportlichen Prinzen. Im Sommer fährt unser Gesuchter sehr viel Fahrrad und im Winter wedelt er gern auf Skiern verschneiten Hängen hinunter. Vorzugsweise im Bayerischen Wald oder in Südtirol.

Auf unserem bereits erwähnten Foto trägt der Prinz in spe übrigens das Fanfarenkostüm der Brassband seines Heimatvereins. Wer ihn jetzt erkannt hat, sollte zu Postkarte und Stift greifen, denn beim Prinzen-Rätsel kann man natürlich auch etwas gewinnen. Der Oberurseler Narrenrat verlost unter allen Einsendern mit der richtigen Lösung Karten für die Sitzungen der vier Oberurseler Karnevalsvereine. Außerdem gibt es Gutscheine für je ein schweizerisches und italienisches Büfett im Hotel Mövenpick für zwei sowie einen Brunch für zwei Personen in der Brasserie in der Stadthalle zu gewinnen.

Wer mitmachen möchte, schickt eine Postkarte mit der Lösung und dem Stichwort "Prinzen-Rätsel" an die Taunus Zeitung, Schwedenpfad 2 in 61348 Bad Homburg. Einsendeschluss ist Dienstag, 8. November.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen