Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Trauer um Richard Klein

Der Kulturkreis Glashütten und viele Musikfreunde in der Taunusgemeinde trauern um Professor Richard Rudolf Klein. Wie jetzt bekannt wurde, ist der renommierte Komponist und langjährige Dozent an der Frankfurter Musikhochschule am 17. Dezember gestorben. Richard Rudolf Klein starb am 17. Dezember. Richard Rudolf Klein starb am 17. Dezember.

Schloßborn. 

Noch im Mai hatte der Kulturkreis Kleins 90. Geburtstag mit einem großen Konzert gefeiert. An Ingrid Berg, der früheren Vorsitzenden des Vereins, war es dabei, die Verdienste des Musikers zu würdigen.

Berg skizzierte Klein damals als "sehr herzlichen Berater" des Kulturkreises und vor allem als alles andere als "professoralen" Lehrer. Geboren 1921 im pfälzischen Nussdorf, war es nicht zuletzt das Orgelspiel in der Kirche seiner Heimatgemeinde das in ihm die Liebe zur Musik weckte.

In seiner späteren Arbeit als Komponist hielt Klein den überlieferten, konservativeren Musikformen die Treue. Die Atonalität fand bei ihm auf Dauer keinen Widerhall. Von Klavierstücken über Kammermusik, Chor- und Orchesterwerke bis hin zu Liedern reicht das umfangreiche Repertoire des Mannes, der bei Philipp Mohler in Stuttgart das Dirigieren und Komponieren studiert hatte. Über 1000 Kompositionen entstammen seiner Feder.

Anfang der 1960er kam er nach Schloßborn. Damals hatte er einen Ruf an die Frankfurter Musikhochschule erhalten. Bis 1990 lehrte er dort. Zudem hatte er von 1985 bis 1996 einen Lehrauftrag an Dr. Hoch‘s Konservatorium. 2001 erhielt Klein den Hessischen Verdienstorden am Bande.

Die schöpferische Kraft und die Begeisterung Kleins für sein Sujet beflügelten ihn bis zuletzt zu neuen Kompositionen.tz

(tz)
Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 21 - 1: 




Mehr aus Hochtaunus
Schutz vor Trickbetrügern Die miesen Maschen der Gauner
Nicole Meier (Mitte) und ihre Kollegin Monika Weiß (l.) im Gespräch mit Ursula Krug, die sich von den Fachfrauen beraten lies.

Königstein. Unglaublich, aber der „Enkeltrick“ funktioniert trotz aller Aufklärungskampagnen immer noch. Die Polizei informierte an einem Stand in der Stadtmitte und warnte, auf Betrüger hereinzufallen. Wegen der Hitze wollten das aber nur wenige wissen. Die TZ schon ... mehr

clearing
Frankfurter Volksbank verabschiedet sich aus Ober-Eschbach Nicht mal ein Geldautomat

Ober-Eschbach. Die Frankfurter Volksbank schließt ihre Geschäftsstelle in Ober-Eschbach, weil sich das Nutzungsverhalten der Kunden gravierend verändert habe. Viele langjährige Kunden sind entsetzt und verstehen die Welt nicht mehr. mehr

clearing
Albin-Göhring Halle wird zum „Bombers-Field“ – Die Wrestler kommen
Im Wrestling-Ring geht es hart zur Sache - da fliegt schon mal ein Akteur aus dem Ring oder ein Wrestler greift als schlagenden Argument zu einem Stuhl. Aber keine Sorge, die Jungs und Mädchen sind hart im Nehmen.

Bad Homburg. Sie sind wild, brutal und kennen keine Angst. Am Samstag halten die Wrestler der „new Generation wrestling“ Einzug in Bad Homburg. mehr

clearing
Rallye Bad Homburg Schmuckstück mit Duschschlauch aus dem Badezimmer
Norbert Bastian (an der Tür) und Udo Kügler treffen letzte Vorbereitungen für das bevorstehende Rennen.

Bad Homburg. 93 Teilnehmer gingen bei der 29. Internationalen Rallye Bad Homburg Historic an den Start und genossen die rund 240 Kilometer durch den Vogelsberg, die Wetterau und den Taunus. Mit von der Partie war auch ein selbstgebauter Bugatti Replica. mehr

clearing
TuS Steinbach Wer tanzt, bleibt jung
Beim Tag der offenen Tür zeigten die Abteilungen der TuS Steinbach - hier die Line Dancer - ihr Können.

Steinbach. Nicht nur Zumba für Kinder und Erwachsene lockte die Gäste am Tag der offenen Tür der TuS zur Friedrich-Hill-Halle. Auch die Feierstunde, bei der ein Raum nach dem verstorbenen Ehrenmitglied Elli Schilling benannt wurde, verfolgten viele. mehr

clearing
Kita-Leiterin Hildegard Hess geht in Rente Die Kinder werden ihr fehlen
Die Jungen und Mädchen lieben ihre »Frau Hess«. Klar, dass es für die Kita-Leiterin da nicht einfach ist, zu gehen. Drei Mal wollte Hildegard Hess schon aufhören, drei Mal hat sie verlängert. Doch nun ist es endgültig, sie geht in Ruhestand.

Weißkirchen. Die langjährige Leiterin der katholischen Kindertagesstätte St. Crutzen, Hildegard Hess, geht in Ruhestand. Was sie mitnimmt: unzählige Erinnerungen an Generationen von Kindern. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse