E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 31°C

Von Schlümpfen und Superhelden

Die Jury hat in Windeseile getagt: Kaum zwei Stunden nach Ende des Zuges standen bereits die besten Zugnummern des Karnevalsumzuges fest.
Der Kunstgriff nahm den Moloch Flughafen aufs Korn, der die Region frisst. Zur Belohnung gab’s den Sonderpreis des Fokus O. Der Kunstgriff nahm den Moloch Flughafen aufs Korn, der die Region frisst. Zur Belohnung gab’s den Sonderpreis des Fokus O.
Oberursel. 

Die Jury hat in Windeseile getagt: Kaum zwei Stunden nach Ende des Zuges standen bereits die besten Zugnummern des Karnevalsumzuges fest. Den Preis für die beste Fußgruppe gewannen die Frohsinn-Sänger (Zugnummer 125) mit ihrer Darstellung einer Bürgersauna. Den zweiten Preis errang der CluGeHu (Nummer 114) mit "60 Jahre um die Welt". Dritter wurden die Orkas 08 mit ihrer Darstellung von "Nuggets für Orschel". Die Lustigen Stierstädter (Nummer 90) mit den Stierstädter Superhelden wurden Vierte, der Kransberger Narrenclub mit seiner Feuerstein-Version belegte Rang 5.

Als besten Wagen befand die Jury die Nummer 117, den BCV mit seiner Bommersheimer Puppenkiste, gefolgt von den Orscheler Kerbeborschen (Nummer 100) mit dem längsten Kerbebaum der Welt. Dritter wurden die Freunde der Orscheler Fassnacht mit ihrer Hessentags-Hommage. Die Freiwillige Feuerwehr Fischbach (Nummer 32) wurde Vierter und der Rock’n’-Roll-Club Lollypop mit seinem Filmstudio der 60er Jahre Fünfte.

Den Ehrenpreis der Stadt Oberursel wird dem Kleinen Rat des Frohsinns zugesprochen (Nummer 128), der Ehrenpreis des Landrats ging an die Schlumpfengruppe der Kita am Park (Nummer 77). Den Wanderpokal Rushmoor-Oberursel bekamen die Maasgrunder Entenfreunde (Nummer 78) für ihre Orscheler Fassnachtssymbole zuerkannt, der Ohlenspiegel (Nummer 29) ging an den Kunstgriff, der den Fluglärm aufs Korn nahm. Die BCV Mini-Garde gewann mit "Lukas, den Lokomotivführer" den Sonderpreis der Ex-Prinzen, den Sonderpreis des Fokus O. erhält der Country und Western Club Bommersheim (Nummer 91). Über den Pokal des Kinderprinzenpaares dürfen sich die Kleinen Indianer vom Homburger Carneval Verein (Nummer 62) freuen. Einen "Heimsieg" landete die Mini-Garde des CV Stierstadt (Nummer 109). Die Jury erkannte ihr den Preis als beste Garde zu.

Die Preise werden am Freitag, 9. März, von 20 Uhr an im "Schwanen" überreicht.aw

(Alexander Wächtershäuser)
Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen