E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Waldorfschüler zeigen Klassenspiel

Oberursel. 

Die achte Klasse der Freien Waldorfschule Vordertaunus, Eichwäldchenweg 8, zeigt, was sie schauspielerisch draufhat: „Chaos im Hause Tudor oder sie Prinzessin und das Bettlermädchen“, eine Komödie frei nach Mark Twain, ist demnächst in der schuleigenen Theaterkapelle zu sehen. Die Premiere ist für kommenden Donnerstag geplant. Weitere Aufführungen sind am Freitag, 4. Juli, und Samstag, 5. Juli. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Am Samstag, 5. Juli, und am Sonntag, 6. Juli, ist das Schauspiel von 15 Uhr an zu sehen.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Kostenlose Platzkarten können von kommendem Montag an von 7.30 bis 13.30 Uhr im Schulbüro abgeholt werden. Jeweils 30 Minuten vor Aufführungsbeginn werden die restlichen Platzkarten vergeben. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

In der von Bernd Kolarik überarbeiteten Komödie geht es statt um Prinz und Bettlerjunge wie bei Mark Twains Original um zwei junge Mädchen: Prinzessin Johanna, Tochter von König Heinrich VIII., und das Bettlermädchen Ann.

Das Stück spielt im 16. Jahrhundert. Die englische Gesellschaft ist tief gespalten zwischen Arm und Reich. Als sich die beiden Mädchen begegnen, beschließen sie, ihre Kleider – und damit ihre Rolle in der Gesellschaft – zu tauschen. Während Ann die Welt am Hofe erlebt, die sie nur aus Büchern kennt, lernt Johanna das Leben ihrer Untertanen und die Ungerechtigkeit der Gesellschaft kennen.

An der Waldorfschule ist das Klassenspiel der 8. Klasse fester Bestandteil des Lehrplans. Mit ihrem Klassenlehrer wählen die Schüler ein Theaterstück aus, setzen es für ihre Klasse um und kümmern sich um Bühnenbild und Kostüme.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen