E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Usinger Land Aktuelle Nachrichten, News und Bilder aus dem Taunus

Auf den 3500 Quadratmetern Verlaufsfläche der vier Riedborn-Immobilien, die den Gebrüder Mertens gehören, sind folgende Handelsgeschäfte beheimatet: (Gebäudeteil A) Ernsting’s family, Klemens Merget Schreibwaren und Fressnapf, der Bachbäcker, KiK, die Metzgerei Bleher (B), Betten Günther, Riedborn-Apotheke (C) sowie ein China-Restaurant, der türkische Lebensmittelmarkt und ein Spielsalon (D). Luftbild: Mertens
FachmarktzentrumHalbes Jahr Leerstand gut überstanden

Zwei Schreckensszenarien für die Usinger Innenstadt wurden vor der Entscheidung über den Bau des Edeka-Großmarktes und das Fachmarktzentrum im Jahr 2015 befürchtet: Die massive Zunahme des Verkehrs in der Innenstadt ist eingetreten. Der gähnende Leerstand am Riedborn hingegen ist ausgeblieben. mehr

Landesrechnungshof Grävenwiesbach bekommt Haushaltstipps vom Land

Um den Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Grävenwiesbach kamen Peter Beuth (vorne) und Dr. Walter Wallmann nicht herum, Roland Seel hatte das Gastgeschenk der Partnergemeinde Wuenheim dafür ausgepackt.

Grävenwiesbach. Als beratene Kommune Nummer 100 wurde Grävenwiesbach gestern von einer Delegation aus Wiesbaden besucht, die wichtigsten Teilnehmer: Hessens Innenminister Beuth und Präsident Wallmann vom Landesrechnungshof. Die Gemeinde holt sich Fachwissen von außen, um kommende Haushalte ... mehr

clearing

Landwirtschaft Mit dem Umstieg von Rinderhaltung auf Pferdezucht endet auf dem Wilhelmshof eine Ära

Christian Allendörfer nimmt sein Schicksal als Landwirt selbst in die Hand und investiert in einen Pferdehof.

Wehrheim. Die Allendörfers möchten vor den Problemen der Landwirtschaft die Augen nicht verschließen. Sie haben gehandelt, stellen von Milchviehhaltung und Zucht auf Pferde um und setzen auf ein neues Konzept. mehr

clearing

Saalburgschule Saalburg-Küche ist „BER Taunus“

Noch sieht die neue Küche nur nach Baustelle aus, wie Schulleiterin Heike Weber und Michael Niemand vom Hochtaunuskreis beim Rundgang sahen. Nächste Woche beginnen  endlich die ersten Fliesenarbeiten.

Usingen. Die neue Küche der Saalburgschule ist immer noch nicht fertig, und das wirkt sich inzwischen sogar auf die Schülerzahlen aus. Doch es ist ein Ende in Sicht. mehr

clearing

Bildergalerien

Ernte Zum Kelterfest können auch wieder eigene Äpfel mitgebracht werden

Am Samstag in einer Woche wird aus den Äpfeln wieder Most und Maische. Archivbild: Schwarz-Cromm

Naunstadt. Die Apfelernte ist gut, so viel, wie an den Bäumen hängt, kann kein Baumbesitzer essen. Gut, dass es da das Angebot der Vogel- und Naturschutzgruppe gibt, aus den Früchten Saft zu machen. Gelegenheit dazu gibt’s beim Kelterfest, das am Samstag in einer Woche mit großem ... mehr

clearing

Gericht Prozess gegen 31-Jährigen: Bericht vom jahrelangen Martyrium

Im Prozess um den Doppelmord von Herne fordert die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft.

Neu-Anspach. Ein 31-jähriger Neu-Anspacher ist vor dem Frankfurter Landgericht unter anderem wegen des Verdachts der Vergewaltigung seiner damaligen Freundin sogar am Tag eines Schwangerschaftsabbruchs angeklagt. Gestern wurde die Frau als Zeugin gehört. Sie berichtete von einer ganzen ... mehr

clearing

Parken Die teuersten Knöllchen in der Stadt

Wer hier parkt, darf nur die Geschäfte rund um den Parkplatz sowie die Zahnarzt- und Therapiepraxen besuchen.

Usingen. Parken in Usingen kann teuer werden, unterschiedlich teuer: Wer in der Neutorstraße länger als eine Stunde parkt, muss mit 36 Euro rechnen. Bei Edeka ist es deutlich billiger – drei Stunden umsonst, danach 20 Euro. Die Stadt nimmt sogar nur zehn Euro. mehr

clearing

Haushalt Zehn Tricks, mit denen Wehrheim seine Einnahmen verbessern könnte

Symbol / dpa

Wehrheim. Wenn Geld in der Kasse fehlt, ist das unangenehm - da geht es den Kommunen wie dem Privathaushalt. Wehrheim, finanziell eigentlich auf Rosen gebettet, muss millionenschwere Mindereinnahmen verkraften. Das Rathaus arbeitet fieberhaft, konkrete Überlegungen sind aus der Politik ... mehr

clearing
ANZEIGE
Ideen, die die Welt bewegen Vom 10. bis zum 14. Oktober 2018 wird die Mainmetropole Frankfurt während der Frankfurter Buchmesse erneut zur Kreativhauptstadt. Besonderes Highlight ist in diesem Jahr der Ehrengast Georgien. Das kleine Land aus dem Kaukasus präsentiert seine Literatur und Kultur und stellt das einzigartige Alphabet in den Mittelpunkt der Gastlandpräsentation. mehr

Historisch Folge des plötzlichen Todes des Vaters: Wie ein 15-Jähriger Lehrer wurde

Dieses Foto aus dem Jahr 1899 zeigt die Klasse mit ihrem Lehrer Karl Walter Bender vor der alten Schule, die heute noch existiert. Repro: Appel

Laubach. In welche Schule die Laubacher Kinder gehen mussten, hing davon ab, ob sie links oder rechts des Bachs wohnten. Es ist ein Kuriosum des zweigeteilten Dorfes. Doch es gab noch ein weiteres. mehr

clearing

Musik "Shilly Shally": Neu formiert mit alten Qualitäten

Debüt geglückt: Ilka Vasquez Dautermann und Shantan Pillay (rechts) singen jetzt für Shilly Shally.

Neu-Anspach. Die einheimische Erfolgsband "Shilly Shally" debütierte mit neuer Sängerin und neuem Sänger im Fat Jack's. Das Publikum war begeistert. mehr

clearing
ANZEIGE
Die Spezialisten: Geschäfte und Dienstleister aus Frankfurt und Umgebung Da sind die Shops, Boutiquen und Concept Stores, dort wetteifern Lizenzen und Zertifikate mit echtem Fachwissen und handwerklichem Können. Die Spezialisierung schreitet in unserer Geschäftswelt und der öffentlichen Infrastruktur immer weiter voran. mehr

Verkehrssicherheit Sie blitzen, wo sich Unfälle häufen

Fest installierte Blitzer wie dieser an der L 3041 bei Obernhain gibt es nicht sehr viele im Usinger Land. Polizei und Ordnungsamt setzen auf mobile Geschwindigkeitsmessungen.

Usinger Land. „Wer länger schläft, muss schneller fahren“, hat ein Polizeibeamter im Dienst gelernt. Weil solcher Usus indes im Sinne der Verkehrssicherheit untragbar ist, stehen die Ordnungshüter immer wieder mit ihren Messgeräten am Straßenrand. mehr

clearing

Dreiteilige Serie Hugenottenkirche: Der Zahn der Zeit ist unerbittlich

Der entkernte Raum zeigte die Größe des ungeteilten Kirchenraums.

Usingen. Der Zahn der Zeit nagt bis heute an der vor über 300 Jahren gebauten Hugenottenkirche. Über sie und ihren Baumeister berichtet die Taunus Zeitung heute und in zwei weiteren Folgen. mehr

clearing

Landwirtschaft Sohn führt Schafhof der Familie Schumacher in die Zukunft

Volker und Elke Schuhmacher (von rechts) betreiben seit Jahrzehnten die Schafwirtschaft in Eschbach. Vor der Hofübergabe an Sohn Nils hat die Familie in einen neuen Schafstall und Scheune (links) investiert.

Usinger Land. Der fortschreitende Wandel in der Landwirtschaft war auf der Kreistierschau und Landpartie während des Usinger Kerb-Wochenendes unter den teilnehmenden Landwirten ein stetes Thema. Das zeigt sich auch auf drei Bauernhöfen im Usinger Land. mehr

clearing

Anwalt entdeckt Fehler Windpark Siegfriedeiche: Ist Pachtvertrag ungültig?

Beim Windpark Kuhbett in Weilrod stehen die Windräder schon, in Grävenwiesbach wird der Bau wieder fraglich.

Grävenwiesbach. Der Windpark an der Siegfriedeiche ist Geschichte – geht es nach dem Verband „Taunus-Windkraft mit Vernunft“. Denn ein Gesetzesverstoß macht den Pachtvertrag mit Windwärts als Investor zunichte, sagt ein Fachanwalt. mehr

clearing

40 000 Besucher „Die beste Usinger Kerb seit 25 Jahren“

Kerbevadder Heinz Dienstbach intoniert zusammen mit zehn Lokal- und Kreispolitikern den Usinger Kerbemarsch.

Usingen. Ganz Usingen stand von Freitag bis Montag im Zeichen der Laurentiuskerb. Zehntausende Menschen strömten in die Innenstadt, auf den Rummel, ins Festzelt und zur Land-Partie. Egal ob unter den Feiernden oder bei den Verantwortlichen: Überall gab’s nur zufriedene Gesichter. mehr

clearing

Verkehr Bahn frei für Wasserstoffzüge - Weltpremiere ist für 16. September geplant

Mitte September starten die ersten Triebfahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb in Niedersachsen. Im Taunus sollen die Züge ab 2022 rollen.

Usinger Land. Die Triebfahrzeuge mit Brennstoffzellentechnik, die ab Dezember 2022 auf den Schienen im Taunus im Einsatz sein sollen, haben jetzt die Zulassung vom Eisenbahn-Bundesamt für den Passagierverkehr auf deutschen Schienen erhalten. Noch in diesem Monat starten die weltweit ersten ... mehr

clearing
ANZEIGE
fes
Eine saubere Innenstadt, ein persönliches Anliegen Wenn Kadir morgens an der Kita vorbeifährt, drücken sich die Kinder an der Scheibe die Nase platt. Sie wissen genau, wann er kommt und warten schon mit glänzenden Augen. Kaum einen Beruf verehren sie so wie diesen. mehr

Irritationen Infotafel am Schloss in Kransberg erhitzt Gemüter

Mit kulturellen und geselligen Veranstaltungen möchte Schlosseigentümer Sebahattin Özkan das alte Gemäuer ins Gespräch bringen. Zurzeit macht das Schloss aber wegen einer Infotafel von sich Reden.

Kransberg. Eine Informationstafel am Schloss in Kransberg sorgt für Irritationen zwischen dem Schlosseigentümer und einem Lokalhistoriker. Es geht um das dunkelste Kapitel in der Schlossgeschichte. mehr

clearing

B275 Mautsäule irritiert Autofahrer

Die Technik in der blauen Säule misst ausschließlich Daten von Lastkraftwagen, um zu ermitteln, ob deren Maut bezahlt wurde.

Usingen. Noch immer irritiert anscheinend die blaue Säule an der Bundesstraße nach Bad Nauheim so manchen Autofahrer. Zumindest werden dort manchmal Bremsmanöver beobachtet, die mitunter riskant erscheinen. Dabei wird dort gar nicht die Geschwindigkeit von Pkw gemessen. mehr

clearing

Wildtiere Weidezäune sind eine fast unsichtbare Gefahr

Dieser Zaun bei Wehrheim ist zugewuchert, so dass Wildtiere ihn nachts kaum sehen können. Bei ortsfesten Anlagen ist das weniger ein Problem, denn die Tiere kennen ihr Revier. Die Gemeinde appelliert an die Bürger, vor allem mobile ungenutzte Zäune abzubauen.

Wehrheim. Menschen nehmen Weidezäune kaum wahr, solange sie keine (Schleich-)Wege blockieren. Für Wildtiere können sie aber schnell gefährlich werden. Die Verwaltung bittet die Viehhalter deswegen darum, die Zäune im Blick zu haben und wenn sie nicht gebraucht werden abzubauen. mehr

clearing

Neues Hof-Konzept Erstmals keine Milchvieh-Prämierung bei der Kreistierschau

Mit Cowgirl der Rasse „Deutsche Holsteiner“ und einer weiteren Milchkuh hat Christian Allendörfer letztmals an der Kreistierschau teilgenommen.

Usingen. Den größten Besucheransturm erlebte das Gelände der Land-Partie beim Familientag. Gestern gehörte der Wiesengrund am Stockheimer Bach der Kreistierschau sowie den Grundschulkindern und Kitagruppen. Bei den heimischen Landwirten geht hingegen eine Epoche zu Ende. mehr

clearing

Pferdeschau Hengste und Stuten lieferten sich ein Schaulaufen der Extraklasse

Bei der Pferdeschau kamen auch die kleinen Vertreter der wiehernden Zunft zur Geltung. Diese Exemplare hätten in der Kategorie „Knuffigkeit“ wohl einige Extrapunkte gesammelt.

Usingen. Hier geht’s nach Schönheit, nach Gang und nach Ausdruck. Warm- und Kaltblüter sind zu bestaunen, ebenso Ponys und Kleinpferde: Die Pferdeschau ist eine beliebte Veranstaltung bei Züchtern, aber auch bei Zuschauern. Und da sieht man nicht nur Pferde, die das machen, was ... mehr

clearing

Indien-Abend Gäste lernen das Land von ganz unterschiedlichen Seiten kennen

Trudi Golombek (links), Pater Jean Paul Marnemi und Simone Müllerübernahmen beim Indien-.Abend die Essensausgabe. Dort gab es viele landestypische und leckere Gerichte zu probieren.

Pfaffenwiesbach. Indien ist farbenfroh, freundlich und kulturell fortschrittlich. Zumindest auf der einen Seite. Teile des Landes sind aber auch arm, unterversorgt und in großer Not. Wie sich die Schere zwischen den beiden Extremen zumindest etwas schließen ließe, erklärte Pater Jena Paul ... mehr

clearing

Warten aufs Angebot Brunnensanierung könnte im Dutzend billiger werden

Hübsch ist er anzusehen, doch leider nicht mehr ganz dicht und deshalb leer: Der Brunnen in Niederlauken soll repariert werden.

Niederlauken. Der Brief, den der Ortsbeirat Niederlauken ans Rathaus schickt, dürfte fast schon als Päckchen durchgehen. Er enthält eine Reihe von Wünschen, Forderungen und Vorschlägen, darunter ein Radweg von „Laake nach Gemünne“. mehr

clearing

Schulgeschichte Als der Lehrer im Ort noch die Glocken läutete

Die erste Schule in Pfaffenwiesbach wurde im Jahr 1772 erbaut. Das Fotos ist im Museum des Heimat- und Verkehrsvereins zu sehen. Repro: Corina Appel

Pfaffenwiesbach. In Pfaffenwiesbach war der Lehrer im 17. Jahrhundert zugleich Gerichtsschreiber und Advokat der vom Landesherrn Regierten. Seine Amtsgeschäfte und der zusätzliche Dienst in der Kirche nahmen mehr Zeit in Anspruch als der Unterricht. mehr

clearing

Wehrheimer Nabu Der Naturschutzbund ist immer im Dienste der Natur

Wenn am morgigen Samstag das Entkrauten des Auwiesentümpels ansteht, wird es ähnlich sein wie auf dieser Aufnahme von vor 10 Jahren. Nur dass die Helfer dieses Mal wohl trockenen Fußes arbeiten werden.

Wehrheim. Der Wehrheimer Nabu hat schon einige Großprojekte erfolgreich umgesetzt. Doch um Großes zu leisten, muss es im Kleinen funktionieren. Und das tut’s – weil der Verein äußerst breit aufgestellt ist. mehr

clearing

Rollendes Klassenzimmer Die Schule kommt zu den Zirkus-Kindern – Sitzenbleiben gibt es hier nicht

Auch „Zirkuskinder“ unterliegen der Schulpflicht. Und so unterrichtet Lehrerin Stephanie Mai Diego (vorne) und seinen Cousin Kevin in einem ungewöhnlichen Klassenraum in Westerfeld.

Westerfeld. Die Schule für Kinder beruflich Reisender kümmert sich auch um den Nachwuchs vom Zirkus Krämani. In Westerfeld heißt es jetzt für Kevin und Diego Krämer: Büffeln für den Deutsch-Test. mehr

clearing

Moderne Geräte Kommende Woche wird der Verkehr in Wehrheim erfasst

Nicht erschrecken: Solche Geräte sollen am kommenden Donnerstag den Verkehr im Kernort Wehrheim erfassen.

Wehrheim. Verkehrszählungen zeichneten sich in der Vergangenheit dadurch aus, dass warnbewestete Menschen an den Straßen sitzen und Strichlisten führen. Im Apfeldorf wird’s kommenden Mittwoch moderner gemacht. Verzichtbar macht die Technik den Menschen nicht. mehr

clearing

Nachholbedarf bei Wegen und Abstellmöglichkeiten Politik will Radeln in Usingen attraktiver machen

Ellen Enslin (Grüne) fordert bessere Bedingungen für Radler. Auf dem Weg zwischen Neuem und Altem Marktplatz heißt es schleppen – wenn der Aufzug defekt ist.

Usingen. Usingen soll fahrradfreundlicher werden. Einen entsprechenden Antrag haben nun Grüne und SPD im Parlament vorgelegt. Entschieden ist aber noch nichts, erst einmal sind die Fachausschüsse gefragt. mehr

clearing

Altes aufgemöbelt Im Hessenpark machen Experten aus einem Fachwerkbau ein Musterhaus

Noch lagert das Gerippe auf Postamenten. Ein Sandsteinsockel kommt noch darunter.

Neu-Anspach. An einem Haus im Hessenpark werden alte und neue Bauweisen zusammengebracht. Das Ziel: Wohnraum nach heutigem Standard zu schaffen. mehr

clearing

Oldtimer-Fahrzeuge Alpenbusse rollen durch den Taunus

So sieht das aus, wenn ein Bus der schweizerischen Post durch die Alpen fährt. Am Sonntag rollen einige Oldtimer-Exemplare auch durch den Taunus.

Usingen. Am morgigen Kerbsonntag werden zwei Oldtimer-Busse im Hochtaunuskreis unterwegs sein. Ein Büssing von 1967 pendelt zwischen Bad Homburg und Usingen. Und ein Original-schweizerischer-Postbus, Baujahr 1982, lädt zu Rundfahrten ein. mehr

clearing

Aussterbender Beruf Die letzten Schmiede des Usinger Landes

Eckhard und Friedhelm Stamm (von links) sind die wohl letzten Schmiede des Usinger Landes, die nach alter Tradition arbeiten.

Laubach. Friedhelm und Eckhard Stamm wissen, dass sie das Eisen schmieden müssen, so lange es glüht. Und sie hoffen, dass das Feuer in der Esse noch lange nicht ausgeht. Denn Schmied ist ein Beruf, der viel Kreativität und Fingerspitzengefühl verlangt, der aber auch langsam am ... mehr

clearing

Gefahr Ein Schleichweg, der auf dem Schulweg Probleme macht

Hedwig Berg (links) und André Förster (2. von rechts) trugen dem Ortsbeirat Eschbach, Heiko de Vries, Brunhilde Müller, Ortwin Ruß und Reinhold Harnoth ihre Anliegen an Ort und Stelle vor.

Eschbach. Die Situation ist ausgesprochen prekär: In Eschbach führt ein Teil des Schulweges vom Steinkopf über einen landwirtschaftlichen Weg. Den nutzen allerdings nicht nur Landwirte, sondern auch solche, die dort nicht fahren dürfen. Davon machte sich der Ortsbeirat selbst ein Bild ... mehr

clearing

Roder Eisenhammer Familie Moses will das Schmiedhof-Ensemble um einen Fachwerkbau erweitern

Ein weiteres Stück des großen Puzzles wird hier eingebaut: Fachwerkholzbalken, die die nächsten 500 Jahre überdauern sollen.

Rod an der Weil. 350 Jahre alt ist das Wohnhaus des Roder Eisenhammers bereits. Gerade werden von Reimund und Kathy Moses aus Liebe zur historischen Bausubstanz die Weichen dafür gestellt, dass noch einmal 500 Jahre dazukommen. mehr

clearing

Jagd ohne Schießen Die Taunusmeute feiert auf Hof Hirtenberg die Eröffnung der Saison

Die Jagdgesellschaft wartet geschlossen auf den Beginn der Eröffnungsjagd.

Rod an der Weil. Die offiziellen Drück- und Treibjagden, bei denen Wildschweine, Hirsche, Rotwild, sowie Hasen und Füchse erlegt werden, beginnen erst im Oktober. Die Eröffnungsjagd der Taunusmeute auf dem Hof Hirtenberg war hingegen ein gesellschaftliches Ereignis. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen