E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Die Ethik steht im Fokus der Landakademie

Gemünden. 

Am kommenden Sonntag, 3. April, beginnt im Dorfgemeinschaftshaus Gemünden um 10 Uhr im Rahmen der Sonntagsmatineen der Landakademie Weilrod ein Ethik-Vorlesungszyklus.

Professor Dr. Winfried Noack, seit 2011 Dozent an der Landakademie, hat die Reihe unter den Titel „Die Ethik des Sozialen Handelns“ gestellt. Am ersten der vier April-Sonntage wird er über Ethik und Moral referieren. Die These: Ethik vertritt Werte, die Moral Normen, die eher zeitgebunden sind.

Die Veranstaltung endet gegen 12.30 Uhr und wird am darauffolgenden Sonntag, 10. April, mit der Frage, ob Ethik relativ oder universal ist, fortgesetzt. Am Sonntag, 17. April geht es um das Thema „Menschenwürde und Menschenrechte“, den Abschluss der Reihe bildet am Sonntag, 24. April, der Aspekt „Soziale Gerechtigkeit“.

Noack, geboren 1928 in Breslau, studierte Theologie und später Germanistik, Geschichte, Geografie und Philosophie. Er arbeitete lange Jahre als Lehrer. Obwohl er bereits 1966 promovierte, folgte er erst 1992 dem Ruf der Theologischen Hochschule Friedensau, wo er 1995 zum Professor berufen wurde.

(hko)
Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen