Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

1800 Euro für den Hospizdienst

Friedrichsdorf. 

Wenn beim Rosenmontagball im Restaurant Stadt Berlin gut gelaunte Gäste ausgelassen feiern, dann freuen sich Restaurantinhaber Zivan Karamatic und seine Mitarbeiter besonders. Denn sie arbeiten an dem Abend unentgeltlich und spenden den Erlös für einen guten Zweck.

Jetzt überreichten sie dem Hospizdienst Friedrichsdorf einen Scheck über 1800 Euro. Der Hospizdienst setzt sich seit vielen Jahren für einen bewussteren Umgang mit der Sterbekultur ein. Viele Menschen wurden bisher von den Ehrenamtlichen Hospizhelfern in der letzten Lebensphase zu Hause begleitet.

In den vergangenen Jahren wurden unter anderem der Friedrichsdorfer Waldkindergarten „Die Fledermäuse“ und die Stiftung Bärenherz, das Kinderhospiz in Wiesbaden mit einer Spende aus der Fastnachtsfeier des Restaurants bedacht.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse