Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Sonntag im Kurpark: Benefizlauf in Königstein: Lions sind startklar

Übung macht den Meister – das gilt nicht nur für Sportler, sondern auch für die Organisatoren von Sportereignissen. Die Damen vom Lions-Förderverein Königstein-Burg sind dafür das beste Beispiel. Sie starten am Sonntag bereits ihren fünften Königsteiner Benefizlauf. Klar, dass „frau“ da routiniert ist. Ein Selbstläufer ist das Großereignis aber dennoch nicht.
Auf die Plätze, fertig, los: Vor allem für die Jüngsten ist der Start beim Benefizlauf alljährlich eine ganz große Sache. Foto: Jochen Reichwein Auf die Plätze, fertig, los: Vor allem für die Jüngsten ist der Start beim Benefizlauf alljährlich eine ganz große Sache.
Königstein. 

„Wir sind im Endspurt“, sagt Ulrike Frech, die Präsidentin des Lions-Fördervereins Königstein-Burg. Für den fünften Lions-Benefizlauf am Sonntag ist fast alles vorbereitet. Trotz der starken Konkurrenz zahlreicher Frühlingsevents im Taunus haben sich jetzt schon mehr als 500 Hobby-Sportler angemeldet, um gemeinsam für den guten Zweck rund um Königstein zu laufen.

„Erfahrungsgemäß kommen aber auch viele Kurzentschlossene, die sich erst am Tag des Benefizlaufs entscheiden, teilzunehmen“, sagt Frech. Besonders, wenn das Wetter so gut sein sollte, wie die Organisatoren sich das erhoffen. Die eigentliche Anmeldefrist ist zwar gestern abgelaufen. Aber Frech verspricht: Selbst, wer erst eine halbe Stunde vor Startschuss noch Lust bekommt, soll noch mitlaufen können.

Erwachsene können zwischen zweieinhalb, fünf und zehn Kilometern Laufdistanz wählen. Die Kinder starten auf einer Strecke von 700 Metern oder auf knapp eineinhalb Kilometern durch. Gelaufen werden mehrere Runden von der „Villa Borgnis“ aus über die Hauptstraße, durch den Burghain und zurück in den Kurpark.

Das sei eine anspruchsvolle, aber auch schöne Strecke, erklärt Frech. „Man läuft  immer wieder durch den Kurpark und wird dort jubelnd empfangen.“ Eine Zeit wird nicht gemessen, der Benefizlauf soll für alle sein: Große, Kleine, Junge, Alte, Jogger und Walker.

Rund um den Benefizlauf entstehe eigentlich ein kleines Volksfest, sagt Frech. Auch dieses Jahr ist wieder einiges geboten: Sarah Dippel, das Gesicht der „Hessenschau“, moderiert, die Mainzer Trommeltruppe „Boiada“ empfängt die Läufer mit brasilianischen Rhythmen und die Kinder können sich schminken lassen.

Für die Sportler wird es außerdem ein Aufwärmtraining, einen Massagepavillon und einen sogenannten Regenerationspoint geben. Für Essen und Trinken sorgen die Lions selbst. Das sei natürlich viel Aufwand, der ohne die Unterstützung der Stadt, der freiwilligen Helfer und der Sponsoren nicht möglich sei.

„Eine große Gemeinschaftsleistung“, erzählt Frech. Alles für einen guten Zweck: Wie im vergangenen Jahr gehen die Spenden aus dem Benefizlauf an den Kreisverband Hochtaunus des Deutschen Kinderschutzbundes für das Projekt „Ehrenamtliche Vormundschaften“. Der Lions Club wolle damit ein tolles, nachhaltiges Projekt unterstützen, sagt Frech. „Es ist schön zu sehen, wie die Kinder sich freuen, jemanden an ihrer Seite zu haben, der für sie da ist.“ Die ehrenamtlichen Vormünder müssen für diese verantwortungsvolle Aufgabe aber vorher geschult werden: Dafür braucht es auch das Geld aus dem Benefizlauf.

Dieses Jahr wird sogar eine Gruppe der ehrenamtlichen Vormünder selbst mitlaufen. „Wir freuen uns auf viele glückliche und stolze Gesichter im Zieleinlauf, die im Sinne der guten Sache dem steilen Anstieg – dem Lions Hill – die Stirn geboten haben“, sagt Frech. Wer Interesse hat mitzulaufen, kann sich online unter www.benefizlauf-königstein.de anmelden und informieren. Am Samstag, 22. April, können die Teilnehmer dann, ihre Starterkits in der Kur- und Stadtinformation abholen.

(ag)
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse