E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Traditionsmarke Horex: Ein Schock und eine Sensation

Horex hatte in den 1950er Jahren mit dem Gedanken gespielt, nicht nur Motorräder, sondern sogar kleine Automobile zu bauen. Das war jedoch ein gut gehütetes Geheimnis. Foto: Jochen Reichwein Horex hatte in den 1950er Jahren mit dem Gedanken gespielt, nicht nur Motorräder, sondern sogar kleine Automobile zu bauen. Das war jedoch ein gut gehütetes Geheimnis. Foto: Jochen Reichwein
Bad Homburg.  Die Nachricht ist für alle Horexfans ein Schock: Die Reanimation der Traditionsmarke aus Bad Homburg, die seit zwei Jahren wieder in Augsburg gebaut wurde, ist ins Schlingern geraten. Das Unternehmen hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Besonders in Bad Homburg ist die Sorge über die Zukunft des Unternehmens groß. Denn unter Motorradfans ist der Name Horex ein Mythos – für die Bad Homburger ist er aber zudem ein Stück Stadtgeschichte auf Rädern. Coole Maschinen sind seit zwei Jahren im Horex Museum in Bad Homburg zu sehen. Von Samstag an gibt es wieder neue Leihgaben passionierter „Horexianer“ und obendrein ein Exponat, das tatsächlich eine kleine Sensation ist – mehr dazu am Dienstag in der Taunus Zeitung.
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen