Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kochen mit den Freunden in Kapstadt

Afrika ist für viele Europäer noch immer ein Kontinent voller Geheimnisse, aber auch ein Land, in dem bittere Armut allgegenwärtig ist. Schüler der Afrika-AG der Freien Waldorfschule Vordertaunus wollen helfen und unterstützen seit zwölf Jahren ihre Partnerschule bei Kapstadt.
Oberursel. 

Lotta und Yamuna, beide 17 Jahre alt, erleben gerade ein großes Abenteuer. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Ortrud Schmidt, Leiterin der Afrika AG der Freien Waldorfschule Vordertaunus, sind sie zum Frankfurter Flughafen gefahren. Ziel: Die Dassenberg Waldorf School, etwa eine Autostunde von Kapstadt entfernt, die Partnerschule der Oberurseler Waldorfschule ist. Die Zeit bis zum 11. November werden die Schülerinnen mit ihrer Lehrerin dort verbringen. Verschiedene Projekte wie die Renovierung von Klassenzimmern, aber auch Aktionen mit den Schülern wie gemeinsames Kochen, ein Fest vorbereiten und Unterrichtsprojekte wie Stricken, Häkeln und Filzen stehen auf dem Programm.

Zur Afrika AG der Schule gehören 13 Schüler, die sich das ganze Jahr über ehrenamtlich für das Projekt engagieren. Seitdem die Partnerschaft zwischen den beiden besteht, gibt es auch die Afrika AG an der Freien Waldorfschule Vordertaunus.

Jedes Jahr ein Lauf

Die Schüler organisieren jedes Jahr einen Afrika-Lauf, um Geldspenden zu sammeln, informieren bei Festen Schüler, aber auch jeden anderen Interessierten über ihr Projekt. Lotta und Yamuna haben aber auch wieder ganz viele Spenden ihrer Mitschüler im Gepäck. „Wir nehmen ganz viel mit“, freut sich Lotta. „Zum Beispiel Seidenmalfarben, Stifte und Füller, Flöten, Wolle, Schuhe und, und, und.“

Die Dassenberg Waldorfschool wird fast ausschließlich von farbigen Kindern und Jugendlichen besucht. Alle Aktionen, die die Schülerinnen aus Oberursel nun in Südafrika starten werden, wurden vorab mit den dortigen Lehrern und Kindergärtnern abgestimmt, damit die Schule auch die Hilfen bekommt, die sie wirklich braucht. „Ich bin immer wieder begeistert, mit wie viel Freude die Schüler anderen helfen“, schwärmt Ortrud Schmidt.

Warum sie sich ausgerechnet für diese AG unter all den Schulprojekten der Freien Waldorfschule Vordertaunus entschieden hat, fasst Lotta so zusammen: „Man kommt in einen Austausch mit anderen Kulturen, und wir können durch unsere Aktionen anderen Menschen wirklich helfen. Das finde ich toll“, schwärmt die Schülerin. Und Yamuna ergänzt: „Wir können dazu beitragen, dass die Schüler in Afrika Bildung erlangen, und dadurch kann sich ihr Land weiterentwickeln.“

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse