E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Schneller als geplant

Nahezu alle Bauabschnitte der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 455 im Bereich von Schneidhain können früher als geplant fertiggestellt werden. Wenn alles perfekt läuft, sogar noch vor Ende der Sommerferien.
Schneidhain. 

Gute Nachrichten für die von den Baustellen geplagten Schneidhainer: Das Weilburger Bauunternehmen Wilhelm Schütz kommt mit der am 11. Juli begonnenen Fahrbahninstandsetzung der Bundesstraße 455 im Streckenabschnitt Schneidhain so schnell voran, dass die einzelnen Bauabschnitte bis auf einen voraussichtlich noch in den Sommerferien fertig werden. Das betrifft auch die Vollsperrungen sowohl aus Königstein kommend wie auch die aus Richtung Fischbach. Hessen Mobil sowie der Fachdienst Sicherheit und Ordnung der Königsteiner Stadtverwaltung können daher neue, sehr erfreuliche Daten bekanntgeben.

Die Sanierung im Abschnitt A1 und damit die Vollsperrung aus Richtung Königstein kommend, kann bereits am kommenden Dienstag beendet werden. Ursprünglich sollten die Arbeiten zehn Tage länger dauern. Unmittelbar daran, also ab 17. August bis 16. September, schließen sich die Arbeiten im Abschnitt A2 an, von der großen Linde bis zu den Geierwiesen. Hier ist die innerörtliche Umleitung über die Milcheshohl vorgesehen. Ursprünglich sollten diese Baumaßnahmen erst Ende August beginnen und Ende September beendet sein. Da die Arbeiten in allen Abschnitten schneller als geplant vorangehen, können auch die Abschnitte D1 und D2, mit Vollsperrung aus Richtung Fischbach, viel früher in Angriff genommen werden. Die beiden Abschnitte werden von beiden Seiten gleichzeitig bearbeitet, also aus Richtung Fischbach und aus Richtung Schneidhain. Daher sind hier die Bauarbeiten noch in den Sommerferien vom 17. bis 26. August vorgesehen und dann auch abgeschlossen und nicht, wie ursprünglich geplant, erst während der Herbstferien im Oktober.

Mit den Arbeiten im Bauabschnitt B, zwischen Waldhohlstraße/An den Geierwiesen und der Blumenstraße, wird am 29. August begonnen, sie dauern voraussichtlich bis 10. September. Ursprünglich war hier der 3. bis 14. Oktober vorgesehen. Hier erfolgt eine innerörtliche Umleitung über die Milcheshohl.

Der Abschnitt C1 (Blumenstraße bis Bahnübergang) ist bereits abgearbeitet, C2 (Bahnübergang bis In der Braubach) wird wie geplant seit 1. August bis 12. August durchgeführt. Innerörtliche Umleitung hier über Blumenstraße, Rossertstraße und Am Erdbeerstein.

Auf die nun frühere Vollsperrung aus Fischbach wurden alle Rettungseinheiten wie Feuerwehr und Ambulanzen vorbereitet sind. So wurde ein Feuerwehr-Notdienst mit der Wehr Fischbach vereinbart. Außerdem gab es eine Abstimmung mit den Unternehmen Donath und Seeger. Die Beschilderung der neuen Umleitungen mit den geänderten Terminen werden noch aufgestellt.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen