Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Für sechs Monate: Teil der zentrale Altstadt-Straße in Kronberg wird Fußgängerzone

Im April soll ein Abschnitt der zentralen Altstadt-Straße zunächst für sechs Monate zur Fußgängerzone werden
Lockt eine Fußgängerzone auf der Friedrich-Ebert-Straße mehr Kunden in die Kronberger Altstadt, die sich dann dort wohler fühlen und länger aufhalten? Von April an wird das getestet. Schon jetzt gibt es positive Stimmen – allerdings auch Bedenken.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie lautet der erste Buchstabe im Alphabet?: 



5 Kommentare zu diesem Artikel
  • 2
    der tod der altstadt...
    von Taunusbuerger ,

    ...ist vorprogrammiert...die tanzhausstrasse wird sicher stark belastet ...die beiden dort widerrechtlich parkenden fahrzeuge der familie temmen (spd) sollten dann doch endlich auch einmal entfernt bzw. vom ordnungsamt geahndet werden... kronberg, wo sonst

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Schilda grüsst Temmen
    von Grebnork ,

    Wenn nur die Hälfte des noch bis März 2018 durch die untere Friedrich-Ebert-Strasse fließenden KfZ-Verkehrs unvermeidlicherweise zukünftig durch die sehr enge Tanzhausstraße geht, geht ab April 2018 das Jammern der dortigen Anwohner und Anrainer los.
    Man löst kein Problem in der unteren Friedrich-Ebert-Strasse und schafft dafür ein Problem in der Tanzhausstraße.
    Temmen ist jetzt Bürgermeister von Schilda.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    MTZ
    von taunus ,

    Wie issn das eigentlich im Main-Taunus-Zentrum? Kann man da auch bis vor die Ladentür mit dem PKW fahren?
    Sicher ein mal, und dann steht man auch in der Zeitung! Aber hier werden teils Kilometer weite Wege zu Fuß zurückgelegt, und die Läden laufen auch, die Kunden murren nicht.
    Liegt es vielleicht am Angebot oder an den Preisen...? Oder doch am kostenlosen Parken??

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    Sein oder nicht sein
    von taunuphil ,

    Man könnte sich auch die Frage stellen, ob man hier schön leben oder in Schönheit sterben will.
    Ob die Geschäfte im hinteren Teil der Friedrich-Ebert-Straße, oder gar in der Königsteiner Straße dann noch erreicht werden (wollen), halte ich für äußerst fraglich.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 5 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse