Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Kreis Offenbach und Kreis Groß-Gerau Nachrichten und Bilder aus den Kreisen Offenbach und Groß-Gerau

Neu-Isenburg, Stadtquartier Süd.
Aus der Vogelperspektive zeigt sich die noch für eine Bebbaung zur Verfügung stehende fläche, re. das Branntweinmonopol-Gelände, lie. die chemische Produktionstätte von DuPont.
Gedanken über die ZukunftStadt ist ein Einwohner-Magnet

Gedanken über die Zukunft der Kinderbetreuung in Neu-Isenburg machen sich die Koalitionspartner aus CDU, Grünen, FDP und Freien Wählern (FWG). Hintergrund ist der enorme Zuzug nach Neu-Isenburg, der bereits jetzt sämtliche Prognosen obsolet gemacht hat. mehr

Umweltamt-Experte Abends steigt der Stickstoffdioxidwert unerklärlich stark
Prof.  Stefan Jacobi  stellte die Ergebnisse der mobilen Messstation in der Zeppelinstraße vor.

Neu-Isenburg. Prof. Stefan Jacobi vom hessischen Umweltamt lieferte Neu-Isenburger Bürgern Erkenntnisse zur Luftbelastung. mehr

clearing
Bilanz Bäder bleiben beliebte Zuschussbetriebe
Tierischer Badespaß: In diesem Jahr trugen zum ersten Mal auch Vierbeiner zu den Einnahmen im Waldschwimmbad bei.  Archivfoto: Alexander Koch

Mörfelden-Walldorf. Trotz deutlich höherer Eintrittspreise wird Mörfelden-Walldorf auch in diesem Jahr den Betrieb seiner beiden Freibäder mit mehreren hunderttausend Euro bezuschussen müssen. Den Verantwortlichen ist es das wert. mehr

clearing
Neue Citymarketing-Initiative Gewinnspiel soll Kunden beglücken
Mit dem „leckeren“ Lebkuchen-Plakat zeigen sich (von links) Thomas Keim, Renate Knapp, Frederik Janik, Britta Schwalm und Thorsten Möbus von der Citymarketing-Initiative.

Langen. Die Citymarketing-Initiative starten ein neues Gewinnspiel. Es locken Gutscheine im Wert von 2000 Euro. Die neuen Plakate mit dem Slogan „So nah. So gut. So Langen.“ hängen jetzt in den Langener Schaufenstern. mehr

clearing

Bildergalerien

Geschichte Die Kirche, die lange verschlossen blieb
1776 wurde der barocke Neubau fertiggestellt, nachdem zuvor ein Wirbelsturm die evangelische Pfarrkirche einstürzen ließ.

Dreieich. Von Götzenhain zum Gottes-Hain: Das Ortssiegel mit dem Kirchlein unter zwei Eichbäumen hat Symbolcharakter und ist bezeichnend für die Bedeutung, die der Glaube im Laufe der Geschichte des Dreieicher Stadtteils eingenommen hat. mehr

clearing
Besuch im Tattoo-Studio Warum das Arschgeweih längst out ist
Laura Biundo, Inhaberin eines Rüsselsheimer Tattoo-Studios, hat  Tätowierungen. Insgesamt sind es 13 Motive.

Rüsselsheim. Tätowierungen sind mächtig angesagt. Es gibt kaum einen Promi auf dem Fußballplatz oder im Showbusiness, der seine auf der Haut verewigten Kunstwerke nicht gerne präsentiert. Wir haben ein Rüsselsheimer Tattoo-Studio besucht und uns die Kunst dieser kreativen ... mehr

clearing
Albert-Schweitzer-Straße Auf Sperrung folgt Verkehrsberuhigung
Derzeit ist die Albert-Schweitzer wegen der Bauarbeiten am Hainer Weg komplett ruhig. Aber für 2018 stehen im städtischen Haushalt 100 000 Euro für eine Verkehrsberuhigung bereit.

Dreieich. Derzeit ist die Albert-Schweitzer-Straße wegen der Bauarbeiten am Hainer Weg gesperrt. Damit sie nach Abschluss der Arbeiten nicht wieder als beliebte Abkürzung genutzt wird, soll die Straße verkehrsberuhigt werden. mehr

clearing
Mörfelden-Walldorf In der Umbau der Kita VII enstehen Themen- und Betreuungsräume
Die Kita VII im Kollwitzweg in Mörfelden wird umgebaut, um den steigenden Bedarf an U3-Plätzen zu decken.  Archivfoto: Jochen Fay

Mörfelden-Walldorf. Bereits vor den Sommerferien hatte das Stadtplanungs- und -bauamt damit begonnen, die Kita VII im Kollwitzweg den veränderten Anforderungen entsprechend umzubauen. Die Arbeiten gehen zügig voran. mehr

clearing
ANZEIGE
Mit der Primus-Linie die Feiertage genießen Die Stadt ist eingehüllt in Lichter und Weihnachtsdekoration, der Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen und Glühwein weht durch die Luft und die Läden laden zum Schlendern ein. mehr
Hessisch-Übersetzer Wenn Asterix römische „Babbsäck“ verdrischt
Jürgen Leber lässt den listigen Gallier  Asterix bereits in zehn Bänden seinen hessischen Charme und Witz versprühen.

Kelsterbach. Hessischer Ohrenschmaus trifft legendären Comic: In der Stadt- und Schulbibliothek gab Jürgen Leber Kostproben seiner mundartlichen Übersetzungsarbeiten der „Asterix“-Bände. mehr

clearing
Eröffnung in Langen In der Akasol-Werkshalle gehen Bus-Batterien in Serie
Minister Tarek Al-Wazir besuchte gestern das neu eröffnete Werk von Akasol. Geschäftsführer Sven Schulz erklärte, wie die Batterien für die Elektromobilität in Langen gefertigt werden.

Langen. Die Produktion in Europas größter Batteriesystemfabrik wurde gestern gestartet. Hier wird jährlich die Energie für 3000 Elektrobusse verpackt. mehr

clearing
ANZEIGE
Tipps & Tricks Sport im Winter - aber wie geht's richtig? Mit diesen Tipps von der AOK wird jede Outdoor-Sportart auch bei frostigen Außentemperaturen ein voller Erfolg mehr
Zeitdokumente Ein Schatz für das Archiv der Bertha-Pappenheim-Gedenkstätte
Eines der Fotos, die Elsemarie Maletzke der Bertha-Pappenheim-Gedenkstätte überlassen hat: In der hinteren (Reihe, 2. von rechts) Ella Tauber.

Neu-Isenburg. Die Bertha-Pappenheim-Gedenkstätte kann sich über weitere wichtige Zeitdokumente freuen: Die Journalistin Elsemarie Maletzke stieß in alten Unterlagen auf Fotos und ein Zeugnis von ihrer Tante Ella Tauber, die im Heim des Jüdischen Frauenbundes tätig war. mehr

clearing
Politik Die CDU in Neu-Isenburg ist für die Zukunft gerüstet
Mitgliederversammlung CDU Neu-Isenburg mit Ehrungen

Neu-Isenburg. Das Klima in der Kommunalpolitik ist rauer geworden, stellte Stefan Schmitt, der „alte“ und neue Chef des CDU-Stadtverbands, fest. Weshalb erläuterte er bei der Mitgliederversammlung seiner Partei. mehr

clearing
Europäischen Woche der Abfallvermeidung Aktionswoche für Wege aus der Wegwerffalle
Basteln statt wegwerfen: In Repair-Cafés werden Alltagsgegenstände repariert, die sonst im Müll landen würden. Foto: Jörg Carstensen

Dreieich/Neu-Isenburg. Der Dienstleistungsbetrieb Dreieich und Neu-Isenburg macht bei der Europäischen Woche der Abfallvermeidung mit. So soll das Bewusstsein dafür geschärft werden, Dinge nicht einfach zu entsorgen, sondern ihnen vielmehr ein zweites Leben zu geben. mehr

clearing
Kelsterbacher Haushalt 2018 Stadt investiert 716 Euro pro Einwohner
Bürgermeister Manfred Ockel

Kelsterbach. Die Untermainstadt lebe nach wie vor von der Gewerbesteuer, die aber in der Höhe schwanke und nicht immer ein verlässlicher Einnahmegarant sei, so Bürgermeister Manfred Ockel. Die Stadt kann aber immerhin einen Überschuss von 66 000 Euro in ihrem Haushalt ausweisen. mehr

clearing
Geis Logistik Streik auf dem MainLog-Gelände
Streik bei Geis

Neu-Isenburg. Zahlreiche Mitarbeiter der Firma Geis Logistik sind gestern einem Verdi-Aufruf gefolgt und in den Streik getreten. Auch wenn sich der Ausstand nicht gezielt gegen ihr Unternehmen richtet, sind viele vom Management enttäuscht. Weitere Streiks zeichnen sich ab. mehr

clearing
Missverständnis über Eröffnungstermin Supermarkt lässt noch auf sich warten
DKP-Abgeordnete Dietmar Treber und Simona Sergi fordern mit den Anwohnern endlich einen neuen Supermarkt für die Nahversorgung der Anwohner, da der Laden seit Januar 2016 geschlossen ist. Dafür hängen sie ein Banner auf.  Archivfoto: Marc Schüler

Mörfelden-Walldorf. Lange Fußwege oder Autofahrten zum nächsten Supermarkt sollten eigentlich ab Oktober für die Mörfelder Bürger der Vergangenheit angehören. Der versprochene Treff 3000 hat aber noch nicht seine Türen geöffnet – „ein Missverständnis“, sagt Stephan Neubacher ... mehr

clearing
ANZEIGE
Trotz niedriger Zinsen fürs Alter vorsorgen? Sparen in der Niedrigzinsphase? Nicht gerade motivierend! Doch es gibt gute Gründe, es gerade jetzt zu tun. mehr
Kitakinder besuchen Senioren Glücksmomente für Alt und Jung
Bei den Treffen der Kitakinder mit den Senioren steht auch mal Kartenspielen auf dem Programm.

Mörfelden-Walldorf. Seit fünf Jahren gibt es die Patenschaft zwischen dem Altenhilfezentrum und der Kita V nun schon. Sowohl die Kinder als auch die älteren Herrschaften profitieren von den regelmäßigen Treffen. mehr

clearing
Sprendlinger Sportler Turn-Spektakel mit bösem Investor
Der hinterhältige Investor, der in der STG-Turnschau auftritt, schaukelt mit einem Glas Champagner über die Wellen.

Dreieich. Die Besucher können sich auf ein Spektakel der Extraklasse freuen: Technisch und logistisch ist die 2017er Turnschau der STG ungefähr so aufwendig wie alle bisherigen Shows zusammengenommen. Und auch die Story, die aufgeführt wird, klingt vielversprechend. mehr

clearing
Georg-Büchner-Schule Spielen in der Pause hält gesund
Kultusminister Alexander Lorz hatte für die  Georg-Büchner-Schule  auch ein paar Bewegungsspiele für die Pausen dabei.

Dreieich. Die Georg-Büchner-Schule setzt auf einen bewegten Alltag: Es gibt nicht nur Sportprojekte. Auch auf die Ernährung wird geachtet. mehr

clearing
ANZEIGE
Skifahren, Langlaufen und Wandern – Winter für jeden Geschmack In Langläuferkreisen und bei Experten genießt das Tannheimer Tal einen exzellenten Ruf – das bestätigt auch das Prädikat „Loipengütesiegel des Landes Tirol“. Dies liegt zum einen an dem außergewöhnlich großen Angebot, zum anderen an den sehr guten Bedingungen. mehr
Michaelisdorf Psychoanalytikerin berichtet über ihre Arbeit in Erstaufnahmestelle für Geflüchtete
Prof. Marianne Leuzinger-Bohleber (rechts) berichtete im Mörfelder Heimatmuseum über ihre Arbeit im Michaelisdorf in Darmstadt.

Mörfelden-Walldorf. Am schwierigsten sei es, jenen zu helfen, die verstummt sind, sagte Marianne Leuzinger-Bohleber. Die Professorin und Psychoanalytikerin arbeitet im Michaelisdorf in der Erstaufnahme für Geflüchtete in Darmstadt und berichtete von ihren Erfahrungen. mehr

clearing
Großtauschtag in Neu-Isenburg Briefmarkensammler sind eine ganz besondere Spezies
Die Maxi-Karte, die der Langener Sammler Peter Schiller (rechts) in der Hand hält,  zeigt Benjamin Harrison aus den USA. Hinten steht Michael Schäfer, Vorsitzender des Briefmarkensammlervereins Neu-Isenburg, links sitzt Winfried Weil aus Frankfurt.

Neu-Isenburg. Gezackte Schätze begutachten Briefmarkensammler beim Großtauschtag. Doch die Zahl der Sammler nimmt ab. mehr

clearing
Herbst Wohin mit dem Laub? Dienstleistungsbetrieb hilft bei der Entsorgung
Die Mitarbeiter des Dienstleistungsbetriebs rücken den fallenden Blättern unter anderem mit dem Laubbläser zu Leibe.

Dreieich/Neu-Isenburg. Dass im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, weiß jeder. Doch wie es sich verhält, wenn sie auf das Nachbargrundstück fallen, gibt so manchem noch ein Rätsel auf. Der DLB klärt auf. mehr

clearing
Projekt „Keiner fällt durchs Netz“ Sie hilft jungen Familien: Hebamme Eveline Weyel steht Eltern zur Seite
Eveline Weyel liest der kleinen Lilli eine Geschichte vor. So hat Mutter Susanne R. ein wenig Zeit für sich.

Kreis Offenbach. Während der Schwangerschaft und nach der Geburt eines Kindes finden sich Eltern oft in einer ungewohnten Situation wieder. Dann kommt Hebamme Eveline Weyel zum Einsatz. Sie unterstützt und berät, wo sie kann. mehr

clearing
Marktplatzgemeinde Im Café Grenzenlos kann man Kontakte knüpfen und mehr voneinander lernen
Die Flüchtlings-Gitarrengruppe um Björn Lindig und Alexander Gerstenberger-Vogt (r.) spielte zum einjährigen Bestehen.  Archivfoto: Postl

Neu-Isenburg. Das Café Grenzenlos öffnet weiterhin an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat. Aber künftig eben später. Zudem gibt es Themenabende. mehr

clearing
BüchnerBühne Blick auf eine schräge Wohngemeinschaft
Die Zuschauer der BüchnerBühne erhalten exklusive Einblicke in eine außergewöhnliche Wohngemeinschaft.

Kreis Groß-Gerau. Nicht ist hier so, wie es scheint: Ein heruntergekommenes Anwesen, in denen Fremde wohnen und die viel Raum zur Spekulationen bieten: Das ist der Ausgangspunkt für das Stück „Außerhalb 17“ der BüchnerBühne Riedstadt. mehr

clearing
Fluglärmbelastung „Es muss leiser werden“: Landrat und Kreisbeigeordneter kritisieren Lärmobergrenze
Die Obergrenze führt zu einer ungleichen Lärmverteilung.

Kreis Groß-Gerau. Regionen mit hoher Fluglärmbelastung sollen begrenzt werden. Nach Ansicht von Landrat Thomas Will reicht das nicht aus. Es gebe gravierende Kritikpunkte, denn die Lärmobergrenze führe zu einer ungleichen Verteilung. mehr

clearing
Projekt „Chance Gastro“ im Kreis Offenbach Wie Flüchtlinge auf die Arbeit in der Gastronomie qualifiziert werden
Beim IHK-Berufsorientierungscamp konnten die jungen Flüchtlinge  den Köchen über die Schulter schauen. Archivfoto: Nicole Jost

Kreis Offenbach. Ein Projekt im Kreis Offenbach soll sowohl den Mangel an Küchenhelfern beseitigen so auch Flüchtlingen eine Chance bieten, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Wie das funktioniert, erklärte Sozialdezernent Carsten Müller. mehr

clearing
Karneval in Neu-Isenburg Schau, die Neuen im Narrenbau: Prinzenpaar Uwe I. und Andrea I.
Majestätisch grüßt das neue Prinzenpaar Prinz Uwe I. und Andrea I., eingerahmt von Mathias Wolf (links), Claus Eichler (hinten), Dennis Milkaus (rechts) sowie Annette Knitter (rechts).

Neu-Isenburg. Die Geheimhaltung um das neue Prinzenpaar in Neu-Isenburg war gelungen. Bis die beiden Tollitäten den Saal der Hugenottenhalle betraten, war das Rätselraten groß. mehr

clearing
Demonstration in Dreieich Kleingärtner und Hühnerzüchter ihre grüne Oase gehen sie auf die Straße
Ein großer Pulk von Hühnerzüchtern, Gärtnern und Unterstützern marschierte gestern zum Rathaus. Sie wollen die Lettkaut als grüne Oase retten.

Dreieich. Die erste Hürde für einen Bürgerentscheid ist geschafft. Die Kleingärtner und Hühnerzüchter überreichten gestern die Unterschriften gegen die Bebauung der Lettkaut. mehr

clearing
Barrierefreiheit Fehlender Metallgriff an der Toilette ist für behinderte Menschen ein echtes Problem
Gerd Becker steht am von ihm montierten provisorischen Türgriff am Bahnhof in Walldorf.

Mörfelden-Walldorf. Vielen fällt die fehlende Barrierefreiheit erst auf, wenn sie selbst darauf angewiesen sind. Jossy Oswald und Gerd Becker ist das bewusst. Deshalb macht er regelmäßig auf diese Missstände aufmerksam. mehr

clearing
„Die Buschspatzen“ starten in die närrische Saison Hoch das Bein – es muss Fasching sein
Zum Start in die neue Kampagne tanzte die Minigarde der Buschspatzen zu einer flotten Marschpolka.

Mörfelden-Walldorf. Das dürfte Männer interessieren: eine Ausrede, wenn sie nach der Fastnachtstour mit einem Knutschfleck nach Hause kommen. Die lieferten ihnen die „Scherzbuben“ beim Auftakt in die närrische Saison bei den Buschspatzen – und noch viel mehr. mehr

clearing
Verkehrspolitik Wählerinitiative Kelsterbach setzt sich für Radler ein
Noch wird diese vielbefahrene Kreuzung von Ampeln geregelt, im Frühjahr soll hier ein weiterer Kreisel entstehen.

Kelsterbach. In Kelsterbach wird Bürgermeister Manfred Ockel (SPD) von manchen schon als „Kreisel-Ockel“ bezeichnet. Jetzt soll ein weiterer Kreisverkehr folgen, mit dessen Planung die Wählerinitiative Kelsterbach allerdings nicht zufrieden ist. mehr

clearing
Lions-Weihnachtskalender Türchen öffnen und Gutes tun
Wollen 2300 Exemplare verkaufen: Frederic Krahn (von links), Peter Dörfler und Rüdiger Schumacher.

Mörfelden-Walldorf. In rund sechs Wochen ist bereits Heiligabend: Deshalb wirbt der Lions-Club Mörfelden-Walldorf für die nunmehr achte Auflage des Lions-Weihnachtskalenders. mehr

clearing
Stadtteilporträt Sprendlingen: Die Arbeitsbiene unter den Stadtteilen
So sah die Hauptstraße im Jahr 1957 aus: Schon hier sticht das historische Rathaus mit seinem Türmchen hervor.

Dreieich. 40 Jahre Dreieich: Einmal wöchentlich stellt diese Zeitung die Entwicklung von damals bis heute in den fünf Stadtteilen vor. Heute: Sprendlingen. mehr

clearing
Karneval Erfolg: Kampagnenstart erstmals mit Altstadtmarkt zusammengelegt
Es gibt kein falsches Wetter: Die Gardemädels haben zwar keinen Auftritt, sind aber natürlich trotzdem in Uniform mit von der Partie.

Langen. Schon seit Jahren spielen die Narren mit der Idee, ihre Saisoneröffnung am 11. November mit dem Altstadtmarkt zusammenzulegen. Pünktlich um 11.11 Uhr konnte die Langener Karnevalsgesellschaft (LKG) ihren Plan nun in die Tat umsetzen und auf der „Langener Gass“ zum ... mehr

clearing
Karneval Prinz Nico I. und Prinzessin Nina I. regieren jetzt Dreieich
Die geehrten Gründungsmitglieder: Elfriede Friedrich (von links), Sabine Janka, Claudia Wüst, Brigitte Laudert, Bernhard Elschwesch und Gerda Faller.

Dreieich. Das Geheimnis ist gelüftet: Prinz Nico I. und seine Nina I. sind das diesjährige Dreieicher Prinzenpaar. Unterstützt werden die närrischen Tollitäten von Hofmarschall Sepp und Hofdame Alex. Bei der Inthronisation hatte auch eine ganz besondere Garde ihren Auftritt. mehr

clearing
Politik in Mörfelden-Walldorf Bürgeraktion kämpft weiter gegen die Einführung von Straßenbeiträgen
Mit dem über den Straßenbeitrag eingenommenen Geld werden die Straßen ausgebessert.

Mörfelden-Walldorf. Die Bürgeraktion gegen Straßengebühren will sich mit weiteren Gegnern einer Beitragssatzung aus anderen Kommunen zusammentun. Das städtische Argument, in den nächsten Jahren fielen für die Bürger keine Kosten an, wollen sie nicht gelten lassen. mehr

clearing
Ausstellung im Stadtarchiv Ausflug in Firmenwelt von gestern: Werdegang von örtlichen Traditionsunternehmen
Im Jahr 1973 konnte Hans Kümmerle das 40-jährige Bestehen seines Betriebes feiern. Repros/

Neu-Isenburg. Unter dem Titel „Neu-Isenburger Unternehmen gestern und manchmal auch heute“ ist im Stadtarchiv eine neue Ausstellung zu sehen. Sie gibt Einblicke in einstige Betriebe wie Feinkost Kümmerle, Stahlbau Pfaff oder Frisör Bloch. mehr

clearing
Ausstellung in Dreieich Die Vielfalt der Adventskalender
Rita (links) und Judith Breuer bestücken die sechste Weihnachtsausstellung für das Dreieich-Museum in Dreieichenhain. Dieses Jahr dreht sich alles um den Advent und die Adventskalender.  Fotos. Nicole Jost

Dreieich. 1908 wurde in Deutschland der Adventskalender erfunden. Mittlerweile gibt es die kuriosesten Varianten. Im Dreieich-Museum können bald sowohl Klassiker als auch moderne Exemplare bestaunt werden. mehr

clearing
Bühne MöWa Darsteller arbeiten am letzten Schliff: Premiere von „Drei Väter für Stella“
Olympia Kaiser spielt Grace Taylor, die neunjährige Melissa Hellmann debütiert als ihre Tochter  Stella Taylor.

Mörfelden-Walldorf. Die Bühne MöWa ist mit ihren Proben für das Stück „Drei Väter für Stella“ in der heißen Phase. Am kommenden Freitag steht im evangelischen Gemeindezentrum Walldorf die Premiere an. An der Inszenierung wirken 26 Darsteller mit, die sich seit dem Frühjahr auf die ... mehr

clearing
Linke scheitern mit Antrag Absage an zusätzliche Verkehrsberuhigung in Neu-Isenburg
An der Kreuzung mit dem Pappelweg ist der Übergang mit Ampeln geregelt. Hier queren gerade Kinder der dortigen Kita.

Neu-Isenburg. Die Linken fordern in der Neuhöfer Straße ein Verbot für den Durchgangsverkehr und ein striktes Tempolimit. Die SPD ließ sich im Stadtparlament für den Vorschlag teilweise, die anderen Fraktionen gar nicht erwärmen. mehr

clearing
Solarenergie-Erzeugung Sonnige Aussichten für Klimaschutz
Für das Klima im Einsatz: Sanierungsmanager Theo Pauly (li.) und der Energiebeauftragte Andreas Fröb auf dem Dach des Rathauses Mörfelden.  Archivfoto: Alexander Koch

Mörfelden-Walldorf. Wer sein Dach für Solarflächen zur Strom- oder Wärmeenergieerzeugung nutzen will, wird in Mörfelden-Walldorf umfassend beraten. Das ist Teil des Förderprogramms Solar plus. Und die Bemühungen der Doppelstadt um den Klimaschutz sind sogar auf Bierdeckeln zu finden. mehr

clearing
Zusätzliche 618 000 Euro Freude über Fördergeld
Neu-Isenburg, Stadtquartier Süd.
Aus der Vogelperspektive zeigt sich die noch für eine Bebbaung zur Verfügung stehende fläche, re. das Branntweinmonopol-Gelände, lie. die chemische Produktionstätte von DuPont.

Neu-Isenburg. Erst muss sich die Stadt Neu-Isenburg das Gelände sichern, dann kann es losgehen: Loft-Wohnungen, oder auch Büros für junge Start-up-Unternehmen sollen dort entstehen, wo bisher die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein ihren Sitz hatte. mehr

clearing
Ehemaliges Einkaufszentrum Oberlinden Dornröschenschlaf hat ein Ende
Noch wirkt das ehemalige Einkaufszentrum Oberlinden verlassen. Durch die „Kunsträume Oberlinden“ soll sich das in den nächsten Monaten ändern.

Langen. Schon vor dem ersten Advent, nämlich am 23. November, sollen sich im ehemaligen Supermarkt in Oberlinden wieder die Türen öffnen. Allerdings wird der Ort, wo einst Lebensmittel und Getränke verkauft wurden, zum Galerieraum. Und damit fangen die Veränderungen erst an. mehr

clearing
Come-Together-Preis Demokratisches Engagement erhält „höchste Anerkennung“
Ein buntes Bild ergab sich auf der Bühne des Georg-Büchner-Saals, als alle Preisträgerinnen und Preisträger des Come-Together-Preises zusammengekommen waren.

Kreis Groß-Gerau. „Vorbilder im Ehrenamt“ nannte Kai Klose, Staatssekretär und Landesbeauftragter für Integration, die drei Gruppen, die im Georg-Büchner-Saal des Groß-Gerauer Landratsamts geehrt wurden. Gerade jetzt sei ihr Engagement wichtiger denn je. mehr

clearing
Erhalt der Insekten Großer Einsatz für kleine Tiere
<span></span>

Rüsselsheim. Weniger summen, kaum noch flattern: Die Zahl der Insekten sinkt stark in Deutschland. Was tut man in Rüsselsheim gegen das Massensterben der kleinen Tiere? mehr

clearing
„Irish Christmas Night“ Traditionelle Musik zu Weihnachten
Almut Ritter (von links) Patrick Steinbach und Uhu Bender von „Paddy goes to Holyhead“ treten gemeinsam auf.

Neu-Isenburg. „Paddy goes to Holyhead“ geben am 22. Dezember ein Konzert in der Hugenottenhalle. Es ist aber nicht nur traditionelle irische Musik zu hören, auch eine Stepptanzgruppe tritt auf. mehr

clearing
Gerhard Gräber Von Jugendgangs, Schlupflöchern und falschen Katholiken
Ein Abend über die „Taunussträßler“: Gerhard Gräber hatte so manche Anekdote zu erzählen.

Neu-Isenburg. Augenzwinkernd berichtete Gerhard Gräber auf Einladung der Kolpingfamilie über seine Jugend im Isenburger Westen. Die Zuhörer lauschten gespannt. mehr

clearing
Kunst statt Schmierereien Kai Lippok macht Wände zum Blickfang
Der Künstler Kai Lippok vor seinem Kunstwerk „The City“ in der Treppenhaus-Galerie im Rathaus.

Neu-Isenburg. Es gibt in der Hugenottenstadt einige Wände und Mauern im öffentlichen Raum, die nicht gerade ein Hingucker sind. Ein Beispiel ist eine Wand in der Hermesstraße nahe des Isenburg-Zentrums. Diese soll nun von Kai Lippok kunstvoll gestaltet werden. Dass der Isenburger Künstler ... mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse