Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

Kleinkunstbühne „Löwenkeller“: Countrymusik, Comedy und absurde Lyrik

Von Bei der „Offenen Bühne“ im „Löwenkeller“ hatte der künstlerische Nachwuchs die Nase vorn. Die jungen Kreativen konnten sich und ihre Kunst vorstellen.
Dana Maria begeisterte mit selbst geschriebenen Liedern im Stil von Country und Blues. Sie gewann den Publikumspreis. Dana Maria begeisterte mit selbst geschriebenen Liedern im Stil von Country und Blues. Sie gewann den Publikumspreis.
Neu-Isenburg. 
Ann-Cathrin Obinyan tanzte feurigen Flamenco. Bild-Zoom
Ann-Cathrin Obinyan tanzte feurigen Flamenco.

Fünf Künstler, vier Auftritte und eine Bühne: Das gab es bei der „Offenen Bühne“ im „Löwenkeller“ im Haus zum Löwen. Kreative Köpfe konnten sich bei Miruna Costa vom Team der Kleinkunstbühne melden. Sie wählte dann die Künstler aus, die am Samstagabend ihr Können präsentieren durften.

Nick Timm, ebenfalls vom Löwenkeller-Team, erklärte, dieser Abend sei eine Art „Labortest“. „Wir wollten auch mal jungen Künstlern eine Plattform bieten, die noch nicht oft auf der Bühne standen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich da mehr daraus entwickelt. Bei einem der größeren Isenburger Feste, wo noch mehr Zuschauer kommen, könnten wir das wiederholen“, sagte er.

 

Aus Gips und Styropor

 

Auch wenn dieser Abend vielleicht kein Publikumsmagnet sei – diese „Offene Bühne“ würde sein Team sich leisten.

Zu gewinnen gab es an diesem Abend auch etwas: Den „Goldenen Löwen“ für den Publikumspreis und den hölzernen „Löwenzahn“ für den Jurypreis. In der Fachjury, die sich nach allen Auftritten für einen Favoriten entschied, waren der Neu-Isenburger Künstler Florian Piehl, der auch den „Goldenen Löwen“ aus Styropor und Gips sowie Goldfarbe erschaffen hatte, die Designerin und Fotografin Kati Conrad sowie Nick Timm vom Löwenkeller-Team. Miruna Costa führte durch den Abend.

Ann-Cathrin Obinyan, die selbst einige Zeit in Spanien gelebt und gearbeitet hat, präsentierte als erste ihre Kunst: den feurigen Flamencotanz. Geschickt bewegte sie sich im Takt, ließ den Rock ihres schwarzen Kleides schwingen und begeisterte mit ihrem Ausdruck. Zum Ende der Veranstaltung hatte sie noch einen zweiten Auftritt. Ihr folgte Aynur Benkada aus Frankfurt. Sie legte mit ihrem Comedy-Programm gleich los: „Wer sich meinen Namen nicht merken kann: Es ist die Zeit zwischen null und zwei Uhr“, sagte sie lachend. Sie berichtete mit einem Augenzwinkern von ihrem Alltag im Supermarkt und als Mutter zweier Söhne. „Wir haben vor kurzem eine Schimpfwortkasse eingeführt – mittlerweile könnte ich erster Klasse in die Karibik fliegen.“

Aynur Benkada brachte die Gäste mit Comedy zum Lachen. Bild-Zoom
Aynur Benkada brachte die Gäste mit Comedy zum Lachen.

Kleine Geschichten

 

Dana Maria hingegen begeisterte mit ihrer Stimme und ihrer Gitarre. Die erst 21-jährige Sängerin spielt bereits seit 15 Jahren Gitarre und präsentierte selbst geschriebene Songs mit Blues- und Countryeinfluss. Zum Schluss traten Carlos Abad und Melinda Zöller auf. Sie überraschten mit ihrer spontanen, absurden Lyrik, trugen Gedichte und kleine Geschichten vor.

Den Publikumspreis gewann am Ende Dana Maria, die Jury entschied sich für Aynur Benkada.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse