E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Rückblick: Das war die Badesaison im Mörfelder Waldschwimmbad

Nach einem heißen Sommer endet in dieser Woche im Waldschwimmbad in Mörfelden eine außergewöhnliche Badesaison. Diese Zeitung gibt einen Rückblick auf die Veranstaltungshöhepunkte.
Auf die Plätze, fertig, los: Beim Einladungsschwimmfest der SKV Mörfelden nahmen im Mai 317 Sportler teil – das war ein neuer Teilnahmerekord. Auf die Plätze, fertig, los: Beim Einladungsschwimmfest der SKV Mörfelden nahmen im Mai 317 Sportler teil – das war ein neuer Teilnahmerekord.
Mörfelden-Walldorf. 

Für großen Andrang sorgte der heiße Sommer sowohl am Badesee Walldorf als auch am Waldschwimmbad in Mörfelden. Nun ist die Saison zu Ende, am Freitag, 14. September, der letzte reguläre Badetag. Am Samstag, 15. September, gehört das Schwimmbad dann ganz den Hunden beim zweiten Hundeschwimmen, der letzten Veranstaltung der Badesaison. Diese Saison war von mehreren attraktiven Veranstaltungen geprägt, organisiert vom städtischen Sport- und Kulturamt und der Abteilung Wassersport der Sport- und Kulturvereinigung (SKV) Mörfelden. Ein Rückblick:

  Saisoneröffnung: Bereits bei der offiziellen Eröffnung der Badesaison am 5. Mai herrschten ausgesprochen sommerliche Temperaturen. Als offizieller Vertreter der Stadt eröffnete Bürger und- Ordnungsdezernent Steffen Seinsche (FDP) zusammen mit den Schwimmern der SKV den Badespaß mit einem beherzten Sprung ins Wasser. Zu diesem Zeitpunkt ahnte wohl noch niemand, was für ein außergewöhnlich heißer Sommer folgen würde, der für großen Andrang sorgen sollte. Bei seiner Rede sagte Seinsche mit Blick auf andere Städte: „Wir sind froh, dass wir im Gegensatz zu anderen Kommunen unser Freibad immer erhalten haben. Wir sind zudem bemüht, es stets so attraktiv wie möglich zu halten und haben für diese Saison einiges investiert.“

Beim „School’s out for Summer-Festival“ war das Waldschwimmbad abends teilweise in violettes Licht gehüllt. Bild-Zoom
Beim „School’s out for Summer-Festival“ war das Waldschwimmbad abends teilweise in violettes Licht gehüllt.

  90. Geburtstag: Am Pfingstmontag, 21. Mai, wurde das Waldschwimmbad stolze 90 Jahre alt. Das städtische Sport- und Kulturamt organisierte dazu eine informative Ausstellung im Freibad. Bürgermeister Heinz-Peter Becker (SPD) und der Erste Stadtrat Burkhard Ziegler (Freie Wähler) erhoben zusammen mit Sport- und Kulturamtsleiter Ralf Baitinger das Glas zum stolzen Geburtstag des am Pfingstmontag 1928 eröffneten Freibads. Baitinger bedankte sich beim neuen Betriebsleiter Renato Ribic, dessen Stellvertreterin Susanne Bischoff und allen Mitarbeitern: „Wir haben Glück, dass wir dieses tolle Team mit viel Herzblut haben.“ Bei der Eröffnung des Waldschwimmbads am Pfingstmontag 1928, das damals noch ein Naturschwimmbad war, in dem sich Fische und Algen tummelten, mussten die Badegäste 20 Pfennig Eintritt bezahlen. Zum Jubiläum am Pfingstmontag 90 Jahre später kostete der Eintritt zur Erinnerung an den damaligen Preis nur zehn Cent. Diese Einladung nutzten viele Badegäste bei strahlendem Sonnenschein. Nach Meinung Baitingers hat sich zwischen 1928 bis heute aber eines nicht verändert: „Wir haben eines der schönsten Freibäder im ganzen Rhein-Main-Gebiet.“

  Einladungsschwimmfest: Bereits seit 1989 veranstaltet die Abteilung Wassersport der SKV im Waldschwimmbad ihr Einladungsschwimmfest. Jedes Mal reisen zahlreiche befreundete Schwimmvereine zu den Wettkämpfen an. In diesem Jahr war das Fest am 27. Mai – und ein besonders großer Erfolg: „So viele Teilnehmer wie in diesem Jahr hatten wir noch nie. Sogar 41 Schwimmer aus anderen Bundesländern waren da“, schwärmte Matthias Morche, Abteilungsleiter Wassersport der SKV.

Zur diesjährigen Saisoneröffnung sprangen alle voller Vorfreude zusammen vom Turm ins Becken. Bild-Zoom
Zur diesjährigen Saisoneröffnung sprangen alle voller Vorfreude zusammen vom Turm ins Becken.

Die 317 Sportler aus insgesamt 20 Schwimmvereinen absolvierten 1435 Einzelstarts. Zusätzlich machten beim Einladungsschwimmfest auch 17 Staffeln mit.

  „School’s out for Summer-Festival“: Bereits zum fünften Mal richtete das Sport- und Kulturamt im Waldschwimmbad zum Start der Sommerferien am 22. Juni das „School’s out for Summer-Festival“ aus. Immer am letzten Schultag feiern die Schüler hier ausgelassen den Beginn der großen Ferien in der wohl größten „Ferien-Kick-off-Party“ der Region. Trotz kühler Witterung und Fußball-WM kamen mehr als 2000 Gäste. Sie konnten die beiden Discjockeys Jörg Papp aus Walldorf und den Belgier „DJ MagiK“ sowie spektakuläre Licht- und Farbeffekte und ein buntes Programm mit vielen Höhepunkten erleben.

  Zwölf-Stunden-Schwimmen: Ausdauer ist beim Zwölf-Stunden-Schwimmen der Abteilung Wassersport der SKV gefragt. Während der Öffnungszeit des Freibades konnten so viele Bahnen wie möglich geschwommen werden. Für zwei Bahnen, also 100 Meter, gab es von den Kampfrichtern ein Kreuz auf dem Zettel.

Insgesamt 268 Freizeit- und Leistungsschwimmer machten bei der achten Auflage der Veranstaltung am 18. August mit. Sportlich herausragende Leistungen vollbrachten in ihren Altersklassen vor allem die Jugendlichen Pauline Salomon mit sensationellen 17 200 und Noah Walther mit ebenfalls sehr bemerkenswerten 16 000 geschwommenen Metern.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen