E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Zing: Der Arzt und seine Arbeit

Für das gute Klima während des Krankenhausaufenthalts sorgen auch die Ärzte. Die Klasse 3 b hat sich informiert – auch darüber, wie man überhaupt erst Arzt wird.
Frankfurt/Dreieich. 

Wenn man Arzt werden möchte, muss man ein gutes Abitur haben. Anschließend muss man sechs Jahre studieren, um ein Arzt zu werden. Nach dem Studium muss man entscheiden welche Arztrichtung man machen will. Mit 24 oder 25 Jahren ist man dann Arzt und fängt an in einer Klinik zu arbeiten.

Im Clementine Kinderhospital machen die Ärzte mit den Kindern ganz lustige Sachen während sie die Kinder untersuchen. Die Ärzte in einer Kinderklinik sind besonders nett und sehr hilfsbereit. Sie arbeiten gerne mit den Kindern und sie haben Spaß dabei. Ein gutes Verhältnis zwischen Kindern und Ärzten ist sehr wichtig, damit die Kinder die Angst verlieren.

Manchmal ist die Arbeit als Kinderarzt auch sehr schwer, weil Kinder stark verletzt sind oder eine schlimme Krankheit haben. Für Krankenschwester Connie, war das schlimmste eine vierstündige Behandlung. Am Schluss musste das Kind dann doch in eine andere Klinik.

Ein guter Kinderarzt muss auch sehr geduldig sein.

Minea Skarica, Nuray Irmak, Lazar Lukic, Ceyda Abacioglu und Dilay Denizli

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen