E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Stadtpolitik: Die Feuerwehr schlägt Alarm in Sachen zentraler Standort

Von ALEXANDER KOCH
Die Sitzung im Planungsausschuss am Dienstagabend wurde eindeutig vom Thema Feuerwehr dominiert. Die Magistratsvorlage, die einen zentralen Standort empfiehlt, wurde äußerst kontrovers diskutiert.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Asterix und …?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    "Becker richtete sich auch an die Feuerwehrleute:...
    von FRAPORTZwangsvertreibung ,

    ....„Was Sie ehrenamtlich leisten, das verdient höchste Anerkennung.“ Er hoffe, dass sich keine Ehrenamtlichen aus Frust aus der freiwilligen Feuerwehr zurückziehen werden".

    Genau das sollten die Feuerwehrleute tun. Und zwar alle. Dann können die Herren Becker und Ziegler selbst das Feuer löschen. Im übrigen ist die Verlogenheit des Bürghermeisters nicht zu übertreffen: Die Arbeit der Feuerwehrleute ist so wichtig, nur die Meinung der Feuerwherleute (die Fachleute!) interessiert nicht die Bohne. Denn hier geht es nur darum Grundstücke freizubekommen auf denen die befreundete Bauwirtschaft der Regierungskoalition bauen kann.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen