Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Dreieicher Weihnachtskalender: Ein Kunstwerk für den guten Zweck

Von Nur noch ein paar Wochen, dann kann der diesjährige Dreieicher Weihnachtskalender erworben werden. Mit der Aktion sollen einmal mehr zahlreiche unterstützenswerte Projekte auf den Weg gebracht werden.
Willi Hartmann (links),  und Peter Seidel, Leiter der Erich-Kästner-Schule, freuen sich mit den kleinen Künstlern über das gelungene Deckblatt für den Weihnachtskalender. Willi Hartmann (links), und Peter Seidel, Leiter der Erich-Kästner-Schule, freuen sich mit den kleinen Künstlern über das gelungene Deckblatt für den Weihnachtskalender.
Dreieich. 

Die Kinder der Erich-Kästner-Schule in Sprendlingen haben das Deckblatt des diesjährigen Dreieicher Weihnachtskalenders gestaltet. Die Jury hat für ein gemeinschaftliches Bastelprojekt der ehemaligen Klasse 4 a entschieden. Die Käufer des wohltätigen Kalenders können sich auf die 24 Türchen mit dem Foto der idyllischen Eisbahn mit fröhlichen Schlittschuhfahrern freuen. Dabei war die Wahl nicht leicht gefallen – auch ein Nussknacker oder ein Bild mit Rentierschlitten und Weihnachtsmann hatte beim „Kick off“ für den Kalender 2017 zur Auswahl gestanden.

Gewinne warten

Das Bild, auf dem die Türchen hinterlegt sind, ist natürlich für die kleinen Künstler wichtig. Auch die künftigen Käufer des Kalenders erfreuen sich hoffentlich an dem schönen, winterlichen Motiv. Die Wartezeit bis Weihnachten wird auch wieder von den möglichen Gewinnen hinter jedem der Türchen versüßt. Viel wichtiger ist aber die gute Idee, die auch 2017 hinter dem Weihnachtskalender steckt: Mit Hilfe der Einnahmen aus dem Verkauf und durch die tatkräftige Unterstützung von Paten sollen wieder viele Spenden für tolle Projekte in Dreieich gesammelt werden.

Die Schulen, Kindergärten, Vereine und Institutionen haben sich schon beim Weihnachtskalender-Verein mit ihren Projekten beworben. 33 Wünsche im Gesamtwert von 105 000 Euro gingen schon im Projektausschuss und dem Vorsitzenden Willi Hartmann ein. Der Götzenhainer, der den Vorsitz im Frühjahr vom Initiator und langjährigen Vorsitzenden Wolfgang Mühlschwein übernommen hat, bremst die Euphorie ein wenig. Alle Projektwünsche werde der Verein auch mit Hilfe hoffentlich vieler Sponsoren und Projektpaten nicht übernehmen können. Manch ein Antragsteller habe es mit der Wunschsumme auch etwas übertrieben.

Ziel sei es, erklärte der langjährige Förderer des Dreieicher Weihnachtskalenders, Udo Kübler, schon angestoßene Projekte zum Abschluss zu bringen. „Wir wollen helfen, gute Aktionen auf den letzten Metern auf den Weg zu bringen. Das Projekt soll es schon geben, bevor die Paten finanziell einspringen. Wichtig ist: „Es hat schon jemand etwas getan“, betont Kübler.

Von den 33 Projekten hat das Team im Vorstand jetzt 26 ausgesucht, die zur Intention des Dreieicher Weihnachtskalenders passen. Damit muss der Verein 49 900 Euro Einnahmen und Spenden sammeln. Die Aufnahme in die Liste bedeute noch keine endgültige Zusage – schließlich ist das Geld noch nicht gesammelt. Aber es sind schöne Projekte dabei.

Paten gesucht

Die evangelische Kita in Götzenhain wünscht sich ein Gartenhaus aus Holz, die Georg-Büchner-Schule einen Fahrradparcours auf dem Schulhof. Der Roll-Hockey Verein „Black Knights“ träumt von der Unterstützung zur Teilnahme an einem internationalen Turnier, die Uhus bitten um Hilfe bei der Realisierung einer Fahrt nach Bad Orb. Das Musikprojekt „Grenzenlos“, das mit Flüchtlingen arbeitet, könnte eine finanzielle Unterstützung für eine CD-Produktion und neue Noten gut gebrauchen.

Jetzt geht es beim Dreieicher Weihnachtskalender also in die richtig „heiße Phase“. Bis die Adventskalender-Freunde im November ihr Exemplar in den Händen halten und so das Projekt unterstützen können, sucht der Verein Paten für diese Projekte. Ziel ist es, dass die Paten die Hälfte der Fördersumme, aber mindestens 1000 Euro, als Spende dem Weihnachtskalender zukommen lassen. Ferner suchen die Initiatoren noch Spender für interessante Gewinne, Gutscheine und Geldspenden für das Gewinnspiel.

„Wir suchen außerdem Menschen und Firmen in Dreieich, die ein größeres Kontingent – 50 oder 100 Exemplare – unseres Weihnachtskalenders 2017 für Freunde, Bekannte und Kunden reservieren und damit frühzeitig mithelfen möchten, den finanziellen Erfolg unserer Aktion zu sichern“, hofft Willi Hartmann auf eine große Resonanz. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.dreieicher-weihnachtskalender.de.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse