Er flog als Kabinenjunge auf dem Luftschiff Hindenburg

Für den 89-jährigen Werner Franz ist die Erinnerung noch wach. Die Fahrten mit der Hindenburg waren für ihn prägende Erlebnisse.
versenden drucken
Neu-Isenburg. 

Der Verein für Zeppelin-Luftschifffahrt Zeppelinheim lädt zum Herbsttreffen der "Zeppeliner" für Sonntag, 23. Oktober, 14 Uhr, ins Mercure Hotel Neu-Isenburg, Frankfurter Straße 190, ein. Beim diesjährigen Treffen wird ein ganz besonderes Programm präsentiert. Claus Weinreich zeigt seinen Film von der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Werner Franz, letztes noch lebendes Besatzungsmitglied der Zeppeline und Überlebender der Hindenburg-Katastrophe.

Für den 89-jährigen Werner Franz ist die Erinnerung noch wach: Als 14-Jähriger nahm er vor 75 Jahren seinen Dienst als Kabinenjunge auf dem Luftschiff Hindenburg auf. Die Fahrten mit der Hindenburg und vor allem die Katastrophe am 6. Mai 1937 waren für ihn prägende Erlebnisse.

Die Bilder der Tragödie von Lakehurst haben sich bei vielen Zeitzeugen für immer eingeprägt; kaum jemand kann jedoch heutzutage die Ereignisse an Bord der Hindenburg so gut nachvollziehen wie Werner Franz, auch wenn er lieber über andere Themen spricht. Für den wichtigen Zeitzeugen aus der Region – Werner Franz stammt aus Frankfurt am Main – gibt es aber auch zahlreiche schöne Erinnerungen aus seinen neun Fahrten mit dem Luftschiff Hindenburg, darunter drei Fahrten nach Südamerika im Jahr 1936. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Eine Anmeldung kann bis Freitag, 14. Oktober, unter www.zeppelin-luftschiff-verein.de oder Telefon (0 69) 69 43 90, Fax (0 69) 69 20 16, erfolgen.fnp

(fnp)
Zur Startseite
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 5 + 1: 




MEHR AUS Kreise Offenbach/Groß-Gerau

Minou (1) mit Schubkarre und Hendrik (2) am Bagger sowie Eva Butzek freuen sich genau wie Marlis Otto (hinten, von links), Eva Dude, Heiko von Lith und Kyra Fuest über das neu gestaltete Außengelände der Tagesmütterzentrale in der Isenburger Ludwigstraße.	Foto: Klaus Braungart
Garten in der Ludwigstraße Wo Kinder toll spielen können

Neu-Isenburg. Heiko van Lieth, Gartenbauarchitekt der Gewobau, hat die Gartenanlage der Tagesmütterzentrale kindgerecht gestaltet. Das hat 13 000 Euro ... mehr

clearing
Wie in alten Zeiten, war der Weltladen-Verkaufsstand zum Jubiläum im Gemeindesaal der St.Christoph Gemeinde aufgebaut.	Fotos: Leo Postl
Der Eine-Welt-Laden feiert Geburtstag

Neu-Isenburg. Fair gehandelte Produkte gibt es mittlerweile in sehr vielen Geschäften. Das war nicht immer so. Mit dem Eine-Welt-Laden in Neu-Isenburg ... mehr

clearing
clearing
article
495615
Er flog als Kabinenjunge auf dem Luftschiff Hindenburg
Für den 89-jährigen Werner Franz ist die Erinnerung noch wach. Die Fahrten mit der Hindenburg waren für ihn prägende Erlebnisse.
http://www.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/Er-flog-als-Kabinenjunge-auf-dem-Luftschiff-Hindenburg;art688,495615
12.10.2011
http://static3.fnp.de/storage/pic/importe/fnpartikel/rhein-main/frankfurt-sued/269822_0_fnp_import_sdn_Herbsttreffen_Zeppeline.jpg?version=1367224412
Kreise Offenbach/Groß-Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse