E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

Flüchtlinge: Hilfe für die kleinsten Flüchtlinge

127 Kinder sind in der Erstaufnahme in der Rathenaustraße untergebracht. Die Pfarrgemeinde St.Josef betreut aktuell eine hochschwangere Frau aus Afghanistan.
Neu-Isenburg. 

Die katholische Pfarrgemeinde St. Josef Neu-Isenburg hat Windeln und Badewannen für Babys im Wert von mehr als 450 Euro für Flüchtlingskinder in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rathenaustraße gespendet. „Uns erreichte ein Anruf aus dem Camp, dass keine Windeln und keine Babybadewannen mehr da sind“, berichtet Antonia von Alten, Flüchtlingsbeauftragte von St. Josef. „Da haben wir schnell und unbürokratisch geholfen.“

Zwei-Zimmer-Wohnung

In den vergangenen Tagen sind laut Ulrich Meier, Leiter der Erstaufnahmeeinrichtung, sehr viele Kinder angekommen. Von den 526 Bewohnern, die aktuell in der ehemaligen Rundschau-Druckerei leben, sind 127 Kinder unter zehn Jahren, darunter 22 unter einem Jahr und 25 zwischen einem und drei Jahren.

Seit mehr als drei Monaten engagiert sich die Pfarrgemeinde für junge Mütter aus der Erstaufnahmeeinrichtung. In einer Zwei-Zimmer-Wohnung der Gemeinde haben seit November sechs Frauen hochschwanger oder mit ihren Neugeborenen vorübergehend Zuflucht gefunden. Fünf Frauen sind mittlerweile mit ihren Babys und Familien anderen Kommunen zugewiesen worden.

Traumatische Überfahrt

Aktuell kümmert sich das Team um Antonia von Alten um eine hochschwangere afghanische Frau mit ihrem Mann und fünf Jahre altem Sohn. Sie versorgen sie mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln. Die junge Mutter, welche die Strapazen der Flucht und die traumatische Überfahrt im Schlauchboot im hochschwangeren Zustand auf sich genommen hat, ist erleichtert, jetzt mit ihrem Mann und Sohn in der Wohnung von St. Josef in Ruhe auf die bevorstehende Geburt warten zu können. Damit St. Josef den Flüchtlingsfrauen und ihren Babys und Kleinkindern weiter unbürokratisch helfen kann, bittet Antonia von Alten weiter um Spenden: „Die Hilfe kommt direkt bei den kleinsten Flüchtlingen in Neu-Isenburg an.“

Spenden an die Flüchtlingshilfe der Kirchengemeinde St. Josef können auf folgendes Konto überwiesen werden: Sparkasse Langen-Seligenstadt, IBAN: DE38 5065 2124 0036 1236 93, BIC: HELADEF1SLS

(fnp)
Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen