Jetzt tickt sie wieder richtig

Ein wichtiger Teil des Rathauses wurde jetzt endlich wieder in Betrieb genommen. Seit gestern funktioniert die Rathausuhr wieder.
versenden drucken
Neu-Isenburg. 

Bürgermeister Herbert Hunkel (parteilos) konnte jetzt endlich sein Versprechen einlösen. Das i-Tüpfelchen der Rathaussanierung, die Rathaus-Uhr, wurde repariert und gibt seit gestern, Freitag, wieder den Takt an.

Mit der Rathausuhr verbinden viele Neu-Isenburger und Mitarbeiter des Rathauses ihre eigenen Geschichten. So erklärte eine Mutter ihren Kindern auf die Frage, was der Vater im Rathaus arbeite: "Er bewegt die Zeiger der Rathausuhr." Sein Büro befand sich in Höhe der Rathausuhr.

"Wie wichtig den Neu-Isenburgern diese Uhr ist, haben wir erst bemerkt, als sie nicht mehr lief. Zahlreiche Anrufer und Passanten fragten immer wieder nach dem Grund," sagte Herbert Hunkel.

Während der Sanierung des Rathauses wurde auch die Stundenmarkierung der Rathausuhr abgenommen und renoviert. Die Beschichtung war verwittert und wurde neu eloxiert. Jetzt strahlen die Teller wieder frisch poliert in mattem Silber.

Aufmerksame Beobachter werden auch feststellen, dass die Zeiger der Uhr schlanker als früher wirken. Hier wurde eine kleine Schönheitskorrektur vorgenommen, die Zeiger haben nun eine klassische, elegante Obeliskenform.

Damit im Rathaus auch keiner aus dem Takt kommt, ist die Uhr jetzt funkgesteuert. Das alte Uhrwerk wurde von einer Firma, die auf die Reparatur von Turmuhren spezialisiert ist, ausgetauscht und anschließend von innen eingebaut. Die Stunden- und Minutenzeiger wurden dann von außen mit dem große Hubwagen der Firma Schmitt-Hebebühnen angebracht. fnp

(fnp)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 4 + 1: 




Videos

MEHR AUS Kreise Offenbach/Groß-Gerau

Campingidylle mit Schlossblick

Fischbachtal. In der Serie „Ferie mit der Familie“ stellen wir Ihnen morgen den Campingplatz „Odenwaldidylle“ vor. mehr

clearing
Kämmerer Carsten Müller (SPD)
Projekt „50 Plus“ hat Erfolg

Kreis Offenbach. Das Projekt „50 plus ist im Landkreis Offenbach ein Erfolg. Vor zehn Jahren ist es gestartet und war zunächst nur auf zwei Jahre ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE