Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

SPD-Landesvorsitzender: Schäfer-Gümbel gibt sich in Mörfelden-Walldorf kämpferisch

Von ALEXANDER KOCH
Thorsten Schäfer-Gümbel, der hessische Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende der Sozialdemokraten, besuchte im Bundestagswahlkampf die Doppelstadt. Er nahm sich in seinen Ausführungen vor allem sozialpolitischer Themen an.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe entsteht, wenn man Rot und Gelb mischt?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    "Besonderen Applaus erhielt der Wahlkreiskandidat.....
    von FRAPORTZwangsvertreibung , 21.09.2017 11:50

    vom Publikum in der Doppelstadt für eine Aussage zum Thema Lärmschutz: „Ich bin für ein absolutes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr“.

    Diese Position teilte Schäfer-Gümbel allerdings nicht, er will der Fraport hier weiterhin mehr Spielraum lassen. "

    Im Klartext: Mörfelden-Walldorf wird weiter im Fluglärm versinkt und der Ort wird von der Landespolitik für die FRAPORT geopfert. Man könnte von Zwangsvertreibung mit behördlicher Genehmigung sprechen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse