E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Tierschutzverein Kelsterbach: Tierschützer und Moses bedanken sich

Fundkater Moses ist auf dem Weg der Besserung.	Foto: Privat Fundkater Moses ist auf dem Weg der Besserung. Foto: Privat
Kelsterbach. 

Die Telefone liefen am Abend des 13. Oktober beim Tierschutzverein Kelsterbach heiß: Die Autofahrern meldeten eine angefahrene, aber noch lebende Katze am Fahrbahnrand der B 40. Trotz mehrfacher Brüche der Hüfte und der Pfote kann der junge Stubentiger namens Moses rund sechs Wochen später schon wieder ein paar Schritte laufen.

Judith Wagner, die Vorsitzende des Tierschutzvereins Kelsterbach, ist gerührt über die Spendenbereitschaft der vielen Katzenfreunde, die in der FNP vom Schicksal des Fundkaters hörten und einen Großteil der 3500 Euro teuren Operationskosten finanzierten.

Dreimal musste Moses in der Tierklinik Hofheim unters Messer. „Der Nerv in der Vorderpfote war zum Glück nicht abgerissen, sonst hätte die Pfote amputiert werden müssen“, sagt Judith Wagner. So viel Geld für die Genesung eines herrenlosen Tieres auszugeben, sei zwar nicht rational. „Aber wir waren es ihm einfach schuldig“, begründet Wagner. Schließlich sei der Stubentiger erst anderthalb bis zwei Jahre alt.

Obwohl Moses kastriert ist, haben sich seine einstigen Besitzer bis heute nicht beim Tierschutzverein gemeldet. Daher haben die Tierschützer die verschmuste Samtpfote inzwischen an eine neue Pflegefamilie vermittelt, die auch die Kosten für Physiotherapie und die medizinische Weiterversorgung übernimmt.

(mov)
Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen