Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 13°C

Ulrike Neradt stimmte in Mundart auf Weihnachten ein

Ulrike Neradt überzeugte beim Dreieicher Seniorennachmittag mit ihrem köstlichen Programm und hessischem Gebabbel. Dafür gab es vom Publikum viel Applaus.
Ulrike Neradt unterhielt bei der städtischen Seniorenweihnachtsfeier mit hessischen Geschichten und schönen Weihnachtsliedern. Foto: Nicole Jost Ulrike Neradt unterhielt bei der städtischen Seniorenweihnachtsfeier mit hessischen Geschichten und schönen Weihnachtsliedern. Foto: Nicole Jost
Dreieich. 

Das kommt ja allen so bekannt vor: "Weihnachten kimmt immer so schnell". Ulrike Neradt unterhielt die Dreieicher Senioren mit hessischer "Babbelschnut" und erzählte, sang und dichtete fast zwei Stunden rund um "Chriskinnscher, Engelscher un Nickeleesjer". Der Einladung der Stadt Dreieich mit dem städtischen Seniorenbüro waren rund 500 Senioren gefolgt und ins Sprendlinger Bürgerhaus gekommen, um das hessische Weihnachtsprogramm zu erleben.

Nach den Weihnachtswünschen von Bürgermeister Dieter Zimmer, begann das Programm. Und zunächst musste das Publikum eine Enttäuschung hinnehmen: Ulrike Neradts Bühnenpartnerin Hildegard Bachmann war wegen Krankheit ausgefallen. Anstatt ihr saß Neradts Puppe Karin aus den 1950er Jahren auf dem Stuhl im weihnachtlichen Bühnenbild. Aber nach wenigen Minuten war der Ausfall der zweiten Schauspielerin vergessen. Die ehemalige Moderatorin des "Fröhlichen Weinberg" im SWR zog ihr Publikum ganz in ihren Bann.

Im herrlichen Hessisch plapperte die eigentlich aus dem Rheingau stammende Schauspielerin und Sängerin aus den Kindertagen, wie groß die Freude an Weihnachten war, und sie sich so manches Mal am Plätzchenteig den Magen verdorben hat. Sie brachte ihre Gäste nicht einfach nur zum Lachen, sondern sie erklärte das komplette Publikum zu ihrem Chor. Ob es "Lasst uns froh und munter sein" oder "Leise rieselt der Schnee" war – die Dreieicher bewiesen sich als textsicher und sangeslustig und applaudierten begeistert.

Dieses Weihnachtsprogramm war dem Sprendlinger Bürgerhaus einmal mehr gelungen. Nach der Vorstellung war das Publikum bestens weihnachtlich gestimmt und jeder bekam noch einen schokoladigen Weihnachtsmann mit auf den Heimweg. njo

(Nicole Jost)
Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse