E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

„Mir sein Seldersch“: 1000 Euro für die Feuerwehr

Der 2014 ins Leben gerufene Verein „Mir sein Seldersch“ unter Leitung des ersten Vorsitzenden Thomas Pauli packt in Niederselters mit an. Kümmert er sich derzeit schwerpunktmäßig um die am ersten Oktoberwochenende stattfindende Kirmes, ist die Brauchtumspflege und -förderung eines der Hauptziele.
Tino Spalteholz (Schriftführer Feuerwehr Niederselters), Thomas Pauli (1. Vorsitzender „Mir sein Seldersch“) , Peter Schier (1.Vorsitzender des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Niederselters), Wolfgang Jäger (1. Kassierer „Mir sein Seldersch“) , Theo Neckermann (Wehrführer Feuerwehr Niederselters), von links Foto: FOTO-EHRLICH.de Tino Spalteholz (Schriftführer Feuerwehr Niederselters), Thomas Pauli (1. Vorsitzender „Mir sein Seldersch“) , Peter Schier (1.Vorsitzender des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Niederselters), Wolfgang Jäger (1. Kassierer „Mir sein Seldersch“) , Theo Neckermann (Wehrführer Feuerwehr Niederselters), von links
Niederselters. 

Ein „Wir-Gefühl“ schaffen, etwas gemeinsam zu packen, das bestätigte auch Wolfgang Jäger, der erste Kassierer des Vereins. Man möchte Selters einfach ein Stück lebens- und liebenswerter machen. Doch wie überall sind mehr Ideen als Hände da. Daher lädt der Verein wie auch die Feuerwehr ein, die Chance für alteingesessene Selterser und besonders auch neu zugezogene, sich herrlich im Ort integrieren zu können. Informationen zur Kontaktaufnahme im Netz unter: www.mirseinseldersch.de. Vereine bieten hierzu die beste Möglichkeit – man lernt das Leben und Menschen im Ort kennen, knüpft Kontakte und vielleicht sogar Freundschaften. So ist Peter Schier beispielsweise nicht nur der Vorsitzende im Verein der Feuerwehr, sondern eben auch aktives Mitglied im Verein „Mir sein Seldersch“. Hand in Hand etwas Tolles für Selters bewegen, das war auch das Ziel der Spende des Vereins in Höhe von 1000 Euro an die Feuerwehr. Wer sich für die Arbeit des Vereins der Feuerwehr interessiert, ist eingeladen, mitzutun. Auch kleine Beträge sichern den Erfolg dieser für die Kinder- und Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Niederselters und damit für den Fortbestand des Brand- und Katastrophenschutzes in Niederselters und darüber hinaus für die Region. Eine Spendenquittung ist möglich. Zur Kontaktaufnahme steht der stellvertretende Vorsitzende Theo Neckermann gerne wochentags unter Telefon:  (0 64 83) 8 01 55 oder E-Mail theo.neckermann@t-online.de zur Verfügung. Weitere Informationen zur engagierten Arbeit der Wehr unter www.Feuerwehr-Niederselters.de.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen