Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Haushaltsentwurf: CDU möchte Bildstock in der Friedrich-Ebert-Straße erhalten

Die Vorstellung des Haushaltsentwurfes für 2018 und der Erhalt eines Bildstockes in der Friedrich-Ebert-Straße stehen im Mittelpunkt der nächsten Sitzung der Elzer Gemeindevertretung am Montag, 13. November, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus.
Die CDU wünscht, dass der Bildstock an der Friedrich-Ebert-Straße in die Landesdenkmal-Liste aufgenommen wird. Die CDU wünscht, dass der Bildstock an der Friedrich-Ebert-Straße in die Landesdenkmal-Liste aufgenommen wird.
Elz. 

Aus dem 19. Jahrhundert soll der Bildstock an der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe der Hausnummer 4 und 6 gegenüber dem alten Friedhof stammen. An dem Bildstock hat der Zahn der Zeit genagt. Jetzt hat die CDU-Fraktion einen Antrag in der Gemeindevertretung vorgelegt, um den Bildstock dauerhaft zu sichern und die Aufnahme in die Landesdenkmalliste beantragt.

Wie CDU-Fraktionsvorsitzender Bastian Hoffmann im Antrag der CDU betont, stehe der Bildstock wohl im Zusammenhang mit der Errichtung des Friedhofes an dieser Stelle. Der Bildstock sei als Ort des Gedenkens und des Erinnerns an die Verstorbenen der Gemeinde Ausdruck der christlichen Kultur und schützenswert. Sollte der Gemeindevorstand keinen Erfolg haben, den Bildstock in die Liste aufnehmen zu lassen, müssten andere Möglichkeiten geprüft werden. Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses der Gemeindevertretung und auch sachkundige Bürger sollten überlegen, wie die künftige Pflege und die Gestaltung des Bildstockes und des Umfeldes umgesetzt werden könne.

Nach der Einbringung des Haushaltsentwurfes 2018 durch Bürgermeister Horst Kaiser (CDU) wird sich die Gemeindevertretung am Montag mit einem ehemaligen SPD-Antrag zur Situation bei Notfalleinsätzen im Baugebiet Fleckenberg befassen.

Außerdem geht es um überplanmäßige Ausgaben für die Kindertagesstätte „Lollipop“ um rund 33 600 Euro, um eine Änderung der Entwässerungssatzung sowie der Satzung zur Wasserversorgung. Auch die Neufassung der Gebührenordnung für den Friedhof steht auf der Tagesordnung.

(bl)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse