Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 9°C

Weilburg, ein Sündenpfuhl: Das große Todsünden-Quiz

Erkennst Du eine Todsünde, wenn Du sie siehst? Der Künstler Helge Leiberg hat die sieben Todsünden auf Leinwand gebannt, gerade sind sie in Weilburg zu sehen. Durchschaust Du, welche Todsünde er meint?
Helge Leiberg, 2004 Helge Leiberg, 2004
Zorn, Völlerei oder gar Wollust? Der 1954 in Dresden geborene Künstler Helge Leiberg hat sich in 15 Gemälden mit den sieben Todsünden auseinandergesetzt, mit dem Ziel den Umgang mit unseren Werten hinterfragen. Noch bis 31. August ist sein Codex-Zyklus im Rosenhang-Museum in Weilburg zu sehen. Aber würdet Ihr auch erkennen, was ihr seht? Testet Euer wissen in unserem Quiz!

 


Eine erste umfassende Definition der Todsünden versuchte 1265 der Philosoph und Theologe Thomas von Aquin. Papst Johannes Paul II hat den Begriff 1984 konkretisiert. Eine Todsünde sei ein Akt, „durch den ein Mensch bewusst und frei Gott und sein Gesetz sowie den Bund der Liebe, den dieser ihm anbietet, zurückweist, indem er es vorzieht, sich sich selbst zuzuwenden oder irgendeiner Sache, die im Widerspruch zum göttlichen Willen steht."
Joachim Legner vor einer Installation von SEO
„Kunst muss einem nichts sagen“ Rosenhang-Museum will auch Neulinge anlocken

Lichtlose Räume, Museums-Mief, unverständliche Kunst – so etwas gibt es im neu eröffneten Rosenhang-Museum in Weilburg nicht.

clearing
Das Rosenhang-Museum im Ahäuser Weg 8-10 in Weilburg ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet und kostet zwölf Euro Eintritt.
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse