E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Wechsel im Rathaus: Dr. Marius Hahn ist der neue Limburger Bürgermeister

Der neue Rathauschef der Domstadt will an die Arbeit seiner Vorgänger anknüpfen.
Dr. Marius Hahn (Bildmitte) erhielt von seinem Vorgänger Martin Richard (links) die Ernennungsurkunde und wurde von Stadtverordnetenvorsteher Michael Köberle in sein neues Amt per Handschlag verpflichtet. Foto: Laubach Dr. Marius Hahn (Bildmitte) erhielt von seinem Vorgänger Martin Richard (links) die Ernennungsurkunde und wurde von Stadtverordnetenvorsteher Michael Köberle in sein neues Amt per Handschlag verpflichtet.
Limburg.  Der neue Limburger Bürgermeister Dr. Marius Hahn ist im Amt. Die Ernennungsurkunde erhielt er am Dienstagabend aus der Hand seines Vorgängers Martin Richard. Eingebunden in den Wechsel an der Spitze der Stadt war auch der Stadtverordnetenvorsteher Michael Köberle, der Marius Hahn per Handschlag in seine neue Aufgabe als Bürgermeister verpflichtete. Hahn machte in dem Festakt, offiziell war es die 41. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung in der laufenden Wahlperiode, deutlich, dass er an vieles anknüpfen will, was seine Vorgänger bereits angepackt und auf den Weg gebracht haben.

Unter den Gästen befanden sich auch die ehemaligen Limburger SPD-Bürgermeister Dr. Wolfgang Rüdiger und Peter Arnold, die jeweils für sechs Jahre das Amt inne hatten. Dass diese kurzen Amtszeiten kein Maßstab für Marius Hahn sein können, machte SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Rompf deutlich. Er wies auf den vor Hahn letzten in Limburg geborenen Bürgermeister Andreas Schlitt hin. Der war von 1878 bis 1900 Bürgermeister. Und 22 Jahre könnten vom Alter Hahns, er ist 44 Jahre alt, hinhauen, sagte Rompf mit einem Lächeln. Alle Sprecher/innen der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktion wünschten dem neuen Bürgermeister „Glück auf“ für die neue Aufgabe. jl
 
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen