"Eintracht" steht vor großem Jubiläum

Im nächsten Jahr kann der Gesangverein "Eintracht" Offheim ein stolzes Jubiläum feiern: Der Verein besteht dann schon seit 125 Jahren.
versenden drucken
Limburg-Offheim. 

Die Mitglieder des Gesangvereins "Eintracht" haben Helmut Münz im Amt als Ersten Vorsitzenden bestätigt.

Die weiteren Ergebnisse der Vorstandsneuwahlen, die allesamt einstimmig beschlossen wurden: 2. Vorsitzende Heike Lorger, 1. Schriftführerin Monika Seelbach, 2. Schriftführerin Brigitte Mori, 1. Kassierer Paul Schmitt, 2. Kassiererin Leni Muth. Notenwarte sind Ralf Aschenbrenner und Karl Eid, im Vergnügungsausschuss sitzen Marianne Bühring, Heidi Nowak und Vera Maly. In der Generalversammlung beschlossen die Mitglieder zudem einstimmig ein Stimmrecht für Ehrenvorsitzende im Vorstand; die beiden Ehrenvorsitzenden Bruno Geberzahn und Heinz Schuy hatten dies beantragt.

Zuvor hatte der Erste Vorsitzende die rege Beteiligung der Mitglieder an den Feierlichkeiten in Offheim, wie zum Beispiel der 100-Jahrfeier des TV Offheim, bei der die "Eintracht" zwei Lieder gesungen hatte, gelobt. Außerdem wies Münz auf die Jubiläumsfeier der "Eintracht" im nächsten Jahr hin. Dann besteht der Gesangverein schon seit 125 Jahren.

Helmut Münz und der 1. Sängerkreisvorsitzende Gerhard Voss ehrten für 25 Jahre aktives Singen Ralf Aschenbrenner und für zehn Jahre aktives Singen Vera Maly und Monika Seelbach. Für fördernde Tätigkeit und 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Heinz Normann und Alois Diefenbach.

Wie auch andere Gesangvereine sucht die "Eintracht" neue Sängerinnen und Sänger. Wer Interesse hat, kann jeden Dientag von 19 Uhr an in die Chorprobe im kleinen Saal des Bürgerhauses reinschnuppern. nnp

versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 8 + 2: 




Videos

MEHR AUS Limburg und Umgebung

Handwerkspräsident Klaus Repp (l.) lobte seine Kollegen im Kreis Limburg-Weilburg. Neben ihm von links Kreishandwerksmeister Wolfram Uhe, KH-Geschäftsführer Stefan Laßmann und Kammer-Geschäftsführer Bernhard Mundschenk.

Limburg-Weilburg. 835 Jugendliche im Landkreis Limburg-Weilburg suchen noch einen Ausbildungsplatz, berichtete gestern die Arbeitsagentur. Für sie kommt ... mehr

clearing
Das Büro- und Geschäftshaus der Kreishandwerkerschaft an der Schiede wird im nächsten Jahr energetisch und optisch saniert sowie eine Penthouse-Wohnung erhalten.

Limburg. Die Kreishandwerkerschaft setzt noch einen oben drauf: einen Stock in ihrem Domizil an der Schiede/Ecke Weiersteinstraße, in dem ein ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse