Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

"Peterchens Mondfahrt": Holzheimer Theatergruppe begeistert die Zuschauer

Von Unter der Regie von Monika Birlenbach begeistert das diesjährige Märchentheater der Holzheimer Theatergruppe „Fairy-Tale“ mit „Peterchens Mondfahrt“. Den Verantwortlichen gelingt es, die moralische Lektion in viel Situationskomik einzubetten. Gestern war Premiere.
Peter, Anneliese und Sumsemann trafen viele Personen auf ihrer abenteuerlichen Mondfahrt, hier den Sandmann und die Sterne. Bilder > Foto: Rolf Kahl Peter, Anneliese und Sumsemann trafen viele Personen auf ihrer abenteuerlichen Mondfahrt, hier den Sandmann und die Sterne.
Holzheim. 

Märchen enden immer gut, oder, wie es der alte Müller im „Rumpelstilzchen“ am Schluss ausdrückt: „Du verflixter Mehlsack, das ist ja gerade nochmal gut gegangen.“ Viel interessanter ist jedoch stets die Frage nach dem Wie. Auch wer das Märchen „Peterchens Mondfahrt“ bereits kennt, kann sich mit Blick auf diese Frage am diesjährigen Märchentheater in Holzheim überraschen und verzaubern lassen. Denn in der Fassung von Gerdt von Bassewitz’ zeigen die 24 Akteure auf der Bühne der Ardeckhalle diese poetische Abenteuergeschichte in einer tollen Version.

Aus vielen Kindergärten

Es war mucksmäuschenstill in der Ardeckhalle. Und dies, obwohl die Zuschauerränge dicht besetzt waren. In der ersten Aufführung am Donnerstag saßen Kinder aus den Kindertagesstätten Flacht/Holzheim, Linter, Limburg, Staffel, Oberweyer, Ohren, Dörnberg und Allendorf und verfolgten das Geschehen aus riesigen Kulleraugen. Was die Schauspieler da in die herrlichen Kulissen zauberten, fesselte nicht nur die jungen Zuschauer, sondern begeisterte auch ihre erwachsenen Begleiter. In der zweiten Vorstellung am Nachmittag jubelten die Kinder aus weiteren Kindertagesstätten der Region, teilweise aus mehr als 30 Kilometern Entfernung angereist, den Schauspielern auf der Bühne zu. Heute findet eine Vorführung für Grundschüler aus der heimischen Region statt, während am Sonntag die traditionelle „Familientagsaufführung“ stattfindet. Und darum geht es in der Geschichte:

Herr Sumsemann (Mara Lenhardt), ein altehrwürdiger Maikäfermann, hat nur fünf Beine. Warum? Nun ja, einer seiner Ururururahnen hat sein sechstes Beinchen verloren – und das vererbt sich! Einst hat ein böser Holzfäller dies dem Maikäferurahnen abgeschlagen und nun liegt es auf dem Mond. Und Herr Sumsemann kann sein Beinchen nur dann wiederbekommen, wenn er zwei liebe Kinder findet, die bereit sind, mit ihm die abenteuerliche Reise zum Mond auf sich zu nehmen und es dort zu holen. In Peterchen (Franziska Hies) und Anneliese (Anna Güll) scheint er sie gefunden zu haben. Und was die drei für wilde Abenteuer bestehen mussten!

Der böse Holzfäller

Sie lernen den Sandmann (Andreas Lenhardt) bei seiner Arbeit auf der Sternenwiese kennen, treffen die Nachtfee (Patricia Hies) mit ihren vielen Gästen in ihrem Palast und bekommen von allen Seiten unerwartete Hilfe. So lässt sich auch die letzte große Herausforderung, die Begegnung mit dem bösen Holzfäller im Mond, erfolgreich bestehen. Und am Ende ist Herr Sumsemann wieder stolzer Besitzer von sechs Beinen! Schön war’s.

Die Kinder in der ersten Aufführung jubelten ohne Unterlass. Besonders viel Freude hatten die kleinen Besucher an den Liedern des Stücks. Bei „Weist Du wieviel Sternlein stehen?“ sangen Kinder fleißig mit. Dank liebevoll gestalteter Bühnenbilder und der sympathischen Figuren in ihren schönen Kostümen konnten sie voll und ganz in die Märchenwelt eintauchen.

Die Phantasie einmal richtig ausleben zu können, das war wohl die Faszination dieser wunderschönen Aufführung. Im kommenden Jahr sollen laut Monika Birlenbach „Das tapfere Schneiderlein“ und „Tischlein deck dich“ zur Aufführung kommen. Die Kinder dürfen sich jetzt schon freuen.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse