Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Nachbarschaftshilfe kommt mit neuem Verein auf den Weg

Diez/Holzappel. 

Schon auf dem ersten Info-Treffen im Oktober 2015 in Holzappel wurde beschlossen, dass sich aus der Initiative zur Verbesserung der Mobilität in der ländlichen Region ein Verein entwickeln sollte, der von Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von den Ortsgemeinden getragen werden soll. Spontan hatten sich seinerzeit 15 Bürgerinnen und Bürger bereit erklärt, im Kernteam in der Gründungsphase des Vereins mitzuarbeiten. Die Zahl der Interessierten ist seither stetig gestiegen.

Nachdem man sich zu Beginn noch unter dem etwas sperrigen Titel „Initiative ergänzende Mobilität“ getroffen hatte, kam das Kernteam unter dem neuen Namen „Nachbarschaftshilfe Esterau“ dann insgesamt drei Mal – in Scheidt, Laurenburg und Eppenrod – zusammen, um die Ziele und Bausteine der Initiative weiter auszuarbeiten und festzulegen. Ganz nach dem Motto: Wer sich einbringt, entscheidet mit.

Was die Initiative bewegt: Wie kommen ältere Mitbürger oder andere mobilitätseingeschränkte Menschen ohne Auto und ohne Familien-Anschluss von A nach B? Wie können wir ältere Mitmenschen mit Hilfeleistungen rund um Haus und Garten unterstützen? Also letztlich: Wie sichern wir die Lebensqualität in unseren Dörfern?

Nun soll der gemeinnützige Verein gegründet werden, um die privaten Fahrdienste und nach Bedarf auch andere nachbarschaftliche Hilfeleistungen gut organisieren zu können. Die Ortsgemeinden der erweiterten Esterau unterstützen diese Initiative und werden sich aktiv in den Verein einbringen. Dabei soll das Prinzip gelten: Vereinsmitglieder helfen Vereinsmitgliedern.

Für alle Interessierten wurden die bisher erarbeiteten Materialien auf www.vgdiez.de (Rubrik: Aktuelles/REK Entwicklungskonzept) eingestellt. Dort kann auch der Entwurf zur Satzung des zu gründenden Vereins sowie die Präsentation, in der alle Inhalte zur Nachbarschaftshilfe Esterau übersichtlich zusammenfasst sind, angeschaut werden.

Gründungsversammlung

Auf der nun anstehenden Gründungsversammlung am Montag, dem 9. Mai, um 18.30 Uhr, in der Esterauhalle in Holzappel soll die Beschlussfassung über die Gründung des Vereins erfolgen und damit die Eintragung als eingetragener Verein (e.V.) in das Vereinsregister herbeigeführt werden. Hierzu wird die Satzung vorgestellt und verabschiedet. Daran anschließend wird die Wahl des ersten Vereins-Vorstandes erfolgen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus den Gemeinden der Esterau und darüber hinaus sind eingeladen.

„Mit der Gründung des Nachbarschaftshilfevereins Esterau wird eine Initiative umgesetzt, die vor rund fünf Jahren mit der Erarbeitung des Regionalen Entwicklungskonzeptes Diez-Montabaur begonnen hat, von den Ortsbürgermeistern aufgegriffen wurde und für die nun gemeinsam mit dem Kernteam aus interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Startschuss fällt“, so Bürgermeister Michael Schnatz. „Ich freue mich sehr, dass der Nachbarschaftshilfeverein Esterau bald seine Arbeit aufnehmen kann – natürlich wird die Verbandsgemeinde Diez weiterhin als Schnittstelle unterstützend tätig sein.“

Fragen beantworten gerne Sabine Ksoll von der Verbandsgemeinde Diez (s.ksoll@vgdiez.de). Um eine kurze, unverbindliche Anmeldung zur Gründungsversammlung via E-Mail oder per Telefon:  (0 64 32) 50 13 21 wird gebeten.

(nnp)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse