Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

100 Teilnehmer das Ziel, 34 der Status

Der Regionalverband und der ADFC haben „Bike + Business“ wurden 2003 ins Leben gerufen, um den Autoverkehr auf dem Weg zur Arbeit auf das Fahrrad zu verlagern. Bis 2020 sollen sich mindestens 100 Firmen dem Vorhaben angeschlossen haben. Aktuell sind 34 Unternehmen mit im Boot, es gibt also Luft nach oben. Deshalb ist es laut der Ersten Beigeordneten Birgit Simon Ziel, ganze Gewerbegebiete dafür zu begeistern – etwa „Gateway Gardens“ am Flughafen. Hier soll von Frankfurt aus ein Radschnellweg entstehen.

Aus dem Main-Taunus-Kreis ist Eschborn Vorreiter. Die dort ansässige Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit hat 2009 den ersten „Bike +Business“-Award für besonders fahrradfreundliche Konzerne bekommen. Zudem ist die Stadtverwaltung Eschborn, ebenso wie Langen und Kassel, neu beim Projekt mit im Boot. Den Preis 2017 hat gerade die Messe Frankfurt erhalten. Sie bietet ihren radelnden Mitarbeitern einiges: zwei Dutzend Abstellanlagen, rund 140 Dienstfahrräder, Umkleideräume, Duschen, die Raderlaubnis auf dem Gelände, eine Betriebssportgruppe und den Arbeitskreis Fahrrad. Infos zum Projekt unter www.bikeandbusiness.de .

( wein)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse