E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 25°C

Begleitdienst: Rathauschefin bedauert das "Aus"

Dass der Begleitdienst am Bahnhof eingestellt wird, hat bei vielen Hattersheimern für Kopfschütteln gesorgt. War doch diese Dienstleistung von der Selbsthilfe im Taunus (SiT) ins Leben gerufen und dann wieder eingestellt worden.
Hattersheim. 

Dass der Begleitdienst am Bahnhof eingestellt wird, hat bei vielen Hattersheimern für Kopfschütteln gesorgt. War doch diese Dienstleistung von der Selbsthilfe im Taunus (SiT) ins Leben gerufen und dann wieder eingestellt worden. Danach lebte das Projekt für kurze Zeit wieder auf. Doch nun ist anscheinend endgültig Schluss mit den Hilfen, die von dem Begleitdienst zum Beispiel beim Hochtragen von Rädern oder Kinderwagen an der Bahnhofsunterführung angeboten wurde.

So gab Bürgermeisterin Antje Köster (SPD) mit Bedauern in der jüngsten Ausschusssitzung bekannt, dass der Begleitdienst eingestellt wird: "Von Beginn des nächsten Monats an werden am Bahnhof keine Mitarbeiter der SiT mehr zur Verfügung stehen", erklärte Köster und ergänzte: "Die guten Seelen in Gelb werden uns fehlen."

Am 4. Juni hatte der Main-Taunus-Kreis der Stadt mitgeteilt, dass die gesetzliche Förderzeit für die Mitarbeiter des Begleitdienstes beendet ist. Da diese Personen bei der gemeinnützigen Selbsthilfe im Taunus (SiT) nicht weiterbeschäftigt werden können, ende folgerichtig auch die Kooperation zwischen der SiT und der Stadt zum 30. Juni. Gleichzeitig hatte der Kreis aber auch mitgeteilt, dass aus seiner Sicht das Projekt möglicherweise im nächsten Jahr eventuell wieder gestartet werden kann.

Seit Mitte August 2008 waren regelmäßig an Wochentagen zwischen 8 und 16 Uhr zwei Personen am Hattersheimer Bahnhof im Einsatz, die nicht nur älteren Reisenden beim Ein- und Aussteigen behilflich waren. Auch Menschen mit Behinderungen oder Müttern und Vätern mit Kinderwagen haben sie ihre Hilfe beim Bewältigen der Treppen oder beim Transport von Kinderwagen und schweren Taschen angeboten. Denn wie viele andere Bahnhöfe in der Region ist auch die Hattersheimer S-Bahn-Station nicht barrierefrei.

"Wir hoffen natürlich sehr, dass der Begleitdienst für den Öffentlichen Personennahverkehr am Hattersheimer Bahnhof im nächsten Jahr wieder aufgenommen werden kann", sagt Antje Köster und appelliert an die Bahn-Nutzer "Ich setze auf die Hilfsbereitschaft unserer Bürger, die im Sinne eines rücksichtsvollen und guten Miteinanders diejenigen unterstützen, die Hilfe brauchen." hk

(hk)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen